Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1219 jünger > >>|  

Neues Körperschall-Schalldämmelement von Jordahl für Aufzüge

(17.7.2020) PohlCon hat mit der Jordahl-Aufzugsisolierung (JAI) ein Körperschall-Dämmelement für Aufzugsanlagen auf den Markt gebracht, mit dem sich die Lärmbelastung in angrenzenden Räumen um bis zu 12 dB reduzieren lassen soll. Um die vom Aufzug ausgelösten Vibrationen zu reduzieren, besteht JAI aus mehreren Stahl- und Elastomerplatten, die in einer Sandwichkonstruktion sitzen.

Jordahl-Aufzugsisolierung (JAI) montiert in einer Jordahl-Ankerschiene (Bild © Pohlcon) 

Unprofessionelle Maßnahmen zur Körperschallreduzierung in Aufzugsanlagen können mitunter die Nutzfläche im Aufzugsschacht in Form kleinerer Kabinen unverhältnismäßig reduzieren - oder der Aufzugsschacht wächst in der Breite und reduziert so die vermarktbaren Wohn- oder Büroflächen. Diesen Konflikt vermeiden zu können, ist die Aufgabe von JAI. Hinzu kommt, dass das Dämmelement bereits für die Befestigung an Jordahl-Ankerschienen vorgerüstet und die Tragfähigkeit des Gesamtsystems vollständig nachweisbar ist.

Erweiterung des Anwendungsfelds Aufzugsschächte

Zur Erinnerung: Für ein einfacheres und effizienteres Bauen wurden Anfang 2019 die Kompetenzen und das Sortiment der Marken Jordahl, H-Bau Technik und PUK in dem zentralen Ansprechpartner PohlCon gebündelt. Um dem Kunden in dem umfangreichen Warenkorb eine leichtere Orientierung zu geben, wurden die Produkte der Marken in Anwendungsfelder zusammengefasst. Die Jordahl-Aufzugsisolierung (JAI) ist in diesem Sinne ein weiteres Produkt im Anwendungsfeld „Aufzugsschächte“, welches auch Produkte aus den Bereichen Abdichtung, Befestigung sowie Kabeltragsysteme umfasst.

Weitere Informationen zur Jordahl-Aufzugsisolierung (JAI) können per E-Mail an PohlCon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE