Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0918 jünger > >>|  

EPD und ETA für Bewehrungen und Fassadenbefestigungen aus Glasfaserverbundwerkstoff

(15.6.2021) Schöck hat sich für das Combar-Bewehrungsmaterial und die Isolink-Fassa­den­be­fes­tigung vom Institut Bauen und Umwelt (IBU) jeweils eine Umwelt-Produkt­dekla­ra­tion (EPD) erstellen lassen. Das Baden-Badener Unternehmen ist damit der erste Hersteller, der über Environmental Product Declarations für Fassadenbefestigungen und Bewehrungen aus Glasfaserverbundwerkstoff verfügt.

Darüber hinaus erhält Isolink für Betonfassaden den europäischen Produktleistungsnachweis ETA (European Technical Assessment). Diese Bewertung bietet einen Weg zur CE-Kenn­zeichnung von Bauprodukten, die nicht oder nicht vollständig von einer harmonisierten Norm erfasst sind und hat in allen EU-Staaten Gültigkeit.

Mit der geprüften Sicherheit können nun Abläufe und Genehmigungen am Bau erheblich beschleunigt werden. Darüber hinaus werden damit die Kosten in der Planungsphase reduziert. Bei international agierenden Bauunternehmen stellt dies einen wesentlichen Vorteil dar, denn Planer, Statiker und Einkäufer können sich auf diese anspruchsvolle Bewertung verlassen.

Weitere Informationen zu Combar-Bewehrungsmaterial und Isolink-Fassaden­be­fes­ti­gun­gen können per E-Mail an Schöck angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE