Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2021/0102 jünger > >>|  

Die neue Generation der Dlubal-Statiksoftware mit neuen Features und Add-Ons


  

(20.10.2021) Dlubal hat die neuen Programme RFEM 6, RSTAB 9, RSECTION 1 und RWIND 2 finalisiert und veröffentlicht. In die Programme selbst und die in RFEM/RSTAB integrierten Add-Ons wurden zahlreiche neue Features eingebaut.

RFEM 6

Die neue Generation der 3D-FEM-Software dient der statischen Berechnung von Stäben, Flächen und Volumen. RFEM 6 verfolgt ein modernes Bemessungskonzept mit direkt im Programm integrierten Add-Ons - für Details siehe dlubal.com/...

RSTAB 9

Das 3D-Statikprogramm RSTAB 9 wurde umfassend modernisiert. Direkt im Programm integrierte Add-Ons erlauben die Bemessung von Stabtragwerken aus u.a. Stahlbeton, Stahl, Holz und Mauerwerk - für Details siehe dlubal.com/...

Automatische Übernahme des Bauorts für die Lastermittlung 

RSECTION 1

Das eigenständig lauffähige Programm RSECTION 1 ermittelt die Profilkennwerte für beliebige dünnwandige sowie massive Querschnitte und führt eine Spannungsanalyse durch. RSECTION vereint die Programme DUENQ und DICKQ. Im Vergleich zu diesen Programmen wurde RSECTION um eine grafische Ausgabe der Spannungskomponenten und das Scripting mittels Javascript erweitert - für Details siehe dlubal.com/...

Script-Manager 

Die RSECTION-Erweiterung „Effektive Querschnitte“ ermittelt außerdem die wirksamen Querschnitte nach EN 1993-1-5 und EN 1993-1-3. So können z.B. die Auswirkungen der Forminstabilität von kaltgeformten Profilen mittels Eigenwertmethode berücksichtigt werden - für Details siehe dlubal.com/...

RWIND 2

Das Programm zur numerischen Simulation von Windströmungen gibt es als Basic- und Pro-Version. RWIND Pro erlaubt die Berechnung von transienten, inkompressiblen turbulenten Windströmungen - zusätzlich zu den stationären Windströmungen  in RWIND Basic - für Details siehe dlubal.com/...

Lastassistent Windsimulation in RFEM 

Webservice und API

Dank Webservice und API können eigene desktop- oder webbasierte Applikationen durch die Ansteuerung aller in RFEM 6 und RSTAB 9 enthaltenen Objekte erstellt werden. Mit der Bereitstellung von Bibliotheken und Funktionen können somit eigene Nachweise, effektive Modellierungen von parametrischen Tragwerken sowie Opti­mie­rungs- und Automatisierungsprozesse mit Hilfe der Programmiersprachen Python und C# entwickelt werden - für Details siehe dlubal.com/...

RFEM-Add-On „Stahlanschlüsse“

... unterstützt die Analyse von Stahlverbindungen mit Hilfe eines FE-Modells. Die Modellbildung läuft dabei voll automatisiert im Hintergrund und ist für den Nutzer über die einfache und gewohnte Eingabe von Komponenten steuerbar. Die am FE-Modell ermittelten Beanspruchungen werden dann für die Nachweise der Komponenten nach EN 1993-1-8 (inkl. Nationale Anhänge) verwendet - für Details siehe dlubal.com/...

Ausnutzungen am Anschluss 

RFEM-Add-On „Gebäudemodell“

... ermöglicht die Definition und Manipulation eines Gebäudes über die Geschosse. Dabei können die Geschosse im Nachhinein vielseitig angepasst und auch die Geschossdeckensteifigkeit ausgewählt werden. Informationen über die Geschosse und auch das Gesamtmodell (Schwerpunkt, Steifigkeitszentrum) werden tabellarisch und grafisch ausgegeben - für Details siehe dlubal.com/...

RFEM-Add-On „Mauerwerksbemessung“

... ermöglicht die Bemessung von Mauerwerk mittels Finite-Elemente-Methode. Es wurde im Rahmen des Forschungsprojekt „DDMaS – Digitizing the design of masonry structures“ entwickelt. Das Materialmodell bildet hierbei das nichtlineare Verhalten der Ziegel-Mörtelkombination in Form einer Makromodellierung ab - für Details siehe dlubal.com/...

Mauerwerksverformungen 

Das zweiteilige Add-On „Optimierung & Kosten / CO₂-Emissions­ab­schät­zung“

... findet zum einen für parametrisierte Modelle und Blöcke über die Künstliche-Intelli­genz-Technik (KI) der Partikelschwarmoptimierung (PSO) passende Parameter zur Einhaltung üblicher Optimierungskriterien. Zum anderen schätzt dieses Add-On die Modellkosten beziehungsweise CO₂-Emissionen durch Vorgabe von Stückkosten bzw. Stückemissionen je Materialdefinition für das Strukturmodell ab - für Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Zeitabhängige Analyse (TDA)“

... erlaubt es, in RFEM ein zeitabhängiges Materialverhalten für Stäbe zu berücksichtigen. Langzeiteffekte, wie Kriechen, Schwinden und Alterung können, je nach Tragwerk, den Verlauf der Schnittgrößen beeinflussen - für Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Analyse von Bauzuständen (CSA)“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-STAGES (RFEM 5) sind im Add-On „Analyse von Bauzuständen“ (CSA) für RFEM 6 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Berücksichtigung der Bauzustände auf RFEM-Ebene
  • Integration der Bauzustandsanalyse in die Kombinatorik in RFEM
  • Unterstützung zusätzlicher Strukturelemente, wie zum Beispiel Liniengelenke
  • Untersuchung alternativer Bauabläufe in einem Modell
  • Reaktivieren von Elementen

Bauzustände 

Add-On „Formfindung“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-FORMFINDUNG (RFEM 5) sind im Add-On Formfindung für RFEM 6 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Vorgabe aller formgebenden Lastrandbedingungen in einem Lastfall
  • Ablage der Formfindungsergebnisse als Anfangszustand für weitere Modellanalysen
  • Automatische Zuordnung des Formfindungs-Anfangszustands über Kombinationsassistenten zu allen Lastsituationen einer Bemessungssituation
  • Zusätzliche formgebende Geometrierandbedingungen für Stäbe (Unbelastete Länge, Maximaler vertikaler Durchhang, Vertikaler Tiefpunktdurchhang)
  • Zusätzliche formgebende Lastrandbedingungen für Stäbe (Maximale Kraft im Stab, Minimale Kraft im Stab, Horizontale Zugkomponente, Zug am Ende i, Zug am Ende j, Mindestzug am Ende i, Mindestzug am Ende j)
  • Materialtyp "Gewebe" und "Folie" in der Materialbibliothek
  • Parallele Formfindungen in einem Modell
  • Simulation von sich nacheinander aufbauenden Formfindungszuständen in Verbindung mit dem Add-On „Analyse von Bauzuständen“ (CSA)
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Wölbkrafttorsion (7 Freiheitsgrade)“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-/STAHL Wölbkrafttorsion (RFEM 5 und RSTAB 8) sind in diesem Add-On für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Vollständige Integration in die Umgebung von RFEM 6 und RSTAB 9
  • 7. Freiheitsgrad wird direkt in der Berechnung von Stäben in RFEM/RSTAB am Gesamtsystem berücksichtigt
  • Keine Definition von Lagerungsbedingungen oder Federsteifigkeiten für die Berechnung am vereinfachten Ersatzsystem mehr notwendig
  • Kombination mit anderen Add-Ons möglich, beispielsweise zur Berechnung von Verzweigungslasten für Drillknicken und Biegedrillknicken mit der Stabilitätsanalyse
  • Keine Beschränkung auf dünnwandige Stahlquerschnitte (es ist beispielsweise ebenso die Berechnung von ideellen Kippmomenten für Balken mit massiven Holzquerschnitten möglich)
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Modalanalyse“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-/DYNAM Pro - Eigenschwingungen (RFEM 5 und RSTAB 8) sind im Add-On „Modalanalyse“ für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Voreingestellte Kombinationsbeiwerte für diverse Normen (EC 8, ASCE und so weiter)
  • Optionales Vernachlässigen von Massen (zum Beispiel Masse von Fundamenten)
  • Methoden zur Ermittlung der Anzahl an Eigenformen (benutzerdefiniert, automatisch)
  • Ausgabe von modalen Massen, effektiven modalen Massen, modalen Massenfaktoren und Beteiligungsfaktoren
  • Tabellarische und grafische Ausgabe von Massen in Netzpunkten
  • Verschiedene Skalierungsoptionen für Eigenformen im Ergebnisnavigator
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Effektive Modalmassen 

Add-On „Antwortspektrenverfahren“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-/DYNAM Pro - Ersatzlasten (RFEM 5 und RSTAB 8) sind im Add-On „Antwortspektrenverfahren“ für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Antwortspektren zahlreicher Normen (EN 1998, DIN 4149, IBC 2018 etc.)
  • Benutzerdefinierte oder aus Akzelerogrammen generierte Antwortspektren
  • Ansatz von richtungsbezogenen Antwortspektren
  • Ergebnisse werden zentral in einem Lastfall mit darunter liegenden Ebenen gespeichert, damit eine Übersichtlichkeit gewährleistet wird
  • Zufällige Torsionswirkungen können automatisch berücksichtigt werden
  • Automatische Kombinatorik der Erdbebenlasten mit den übrigen Lastfällen für die Nutzung in einer außergewöhnlichen Bemessungssituation
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Geotechnische Analyse“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-SOILIN (RFEM 5) sind in diesem Add-On für RFEM 6 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Erzeugen des geschichteten Baugrundes als 3D-Modell aus der Gesamtheit der definierten Bodenproben
  • Anerkanntes Stoffgesetz nach Mohr-Coulomb für die Bodensimulation
  • Grafische und tabellarische Ausgabe der Spannungen und Dehnungen in beliebiger Tiefe des Baugrundes
  • Optimale Berücksichtigung der Boden-Bauwerk-Interaktion anhand eines Gesamtmodells
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Darstellung der Setzungen unter einer Bodenplatte 

Add-On „Spannungs-Dehnungs-Berechnung“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-/STAHL (RFEM 5 und RSTAB 8) sind im Add-On „Spannungs-Dehnungs-Berechnung“ für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Behandlung von Stäben, Flächen, Volumen, Schweißnähten (Linienschweißverbindungen zwischen zwei beziehungsweise drei Flächen mit anschließender Spannungsbemessung)
  • Ausgabe von Spannungen, Spannungsverhältnissen, Spannungsschwingbreiten und Dehnungen
  • Grenzspannung abhängig von dem zugeordneten Material oder einer benutzerdefinierten Eingabe
  • Individuelle Vorgaben der zu berechnenden Ergebnisse durch frei zuweisbare Einstellungstypen
  • Nicht modale Ergebnisdetails mit aufbereiteter Formeldarstellung und zusätzlicher Ergebnisdarstellung auf der Querschnittsebene von Stäben
  • Ausgabe der verwendeten Nachweisformeln
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Betonbemessung“

... vereint sämtliche BETON-Zusatzmodule von RFEM 5 und RSTAB 8. Im Vergleich zu diesen Zusatzmodulen sind im Add-On „Betonbemessung“ für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Eingabe der bemessungsrelevanten Vorgaben (Knicklängen, Dauerhaftigkeit, Bewehrungsrichtungen, Flächenbewehrung) direkt im RFEM- beziehungsweise RSTAB-Modell
  • Umfangreiche Eingabemöglichkeiten für Längs- und Querbewehrung von Stäben
  • Detaillierte Zwischenergebnisse für die Bemessung mit Angabe der Gleichungen der angesetzten Norm zur besseren Nachvollziehbarkeit der Berechnung
  • Neues Interaktionsdiagramm mit interaktiver Grafik für N, M und M + N aus der Querschnittsbemessung inklusive Ausgabe der Sekanten- und Tangentensteifigkeit
  • Nachweis der definierten Bewehrung im Grenzzustand der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit inklusive grafischer Ausgabe der Ausnutzung für das jeweilige Bauteil
  • Automatische Überprüfung der definierten Bewehrung im Hinblick auf die Konstruktions- beziehungsweise allgemeinen Bewehrungsregeln für bewehrte Stab- und Flächenbauteile
  • Querschnittsbemessung optional mit Nettowerten des Betonquerschnittes
  • Bemessung nach russischer Norm SP 63.13330
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Expositionsklassen 

Add-On „Stahlbemessung“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-/STAHL EC3 (RFEM 5 und RSTAB 8) sind im Add-On „Stahlbemessung“ für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Neben dem Eurocode 3 sind weitere internationale Normen integriert (zum Beispiel AISC 360, CSA S16, GB 50017, SP 16.13330)
  • Berücksichtigung der Feuerverzinkung (DASt-Richtlinie 027) beim Brandschutznachweis nach EN 1993-1-2
  • Eingabemöglichkeit für Quersteifen, die beim Schubbeulnachweis berücksichtigt werden können
  • Biegedrillknicken auch für Hohlprofile überprüfbar (zum Beispiel relevant bei schlanken, hohen Rechteckhohlprofilen)
  • Automatische Erkennung der für die Bemessung gültigen Stäbe beziehungsweise Stabsätze (zum Beispiel automatisches Deaktivieren von Stäben mit ungültigem Material oder bereits in einem Stabsatz enthaltenen Stäben)
  • Bemessungseinstellungen können für jeden Stab einzeln angepasst werden
  • Grafische Ausgabe der Ergebnisse im Bruttoquerschnitt oder wirksamen Querschnitt
  • Ausgabe der verwendeten Nachweisformeln (inklusive Hinweis auf verwendete Gleichung aus der Norm)
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Holzbemessung“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-/HOLZ Pro (RFEM 5 und RSTAB 8) sind im Add-On „Holzbemessung“ für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Neben dem Eurocode 5 sind weitere internationale Normen integriert (SIA 265, ANSI/AWC NDS, CSA 086, GB 50005)
  • Nachweis Druck rechtwinklig zur Faserrichtung (Auflagerpressung)
  • Implementierung des Eigenwertlösers zur Bestimmung des kritischen Moments für das Biegedrillknicken (nur EC 5)
  • Definition unterschiedlicher effektiver Längen für Kalt- und Heißbemessung
  • Auswertung der Spannungen über Einheitsspannungen (FEM)
  • Optimierte Stabilitätsnachweise bei gevouteten Stäben
  • Vereinheitlichung der Materialien für alle nationalen Anhänge (es ist in der Materialbibliothek wegen der besseren Übersicht nur noch eine Norm "EN" verfügbar)
  • Darstellung der Querschnittschwächungen direkt im Rendering
  • Ausgabe der verwendeten Nachweisformeln (inklusive Hinweis auf verwendete Gleichung aus der Norm)
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Add-On „Aluminiumbemessung“

Im Vergleich zum Zusatzmodul RF-/ALUMINIUM (RFEM 5 und RSTAB 8) sind im Add-On „Aluminiumbemessung“ für RFEM 6 und RSTAB 9 folgende neue Features hinzugekommen:

  • Neben dem Eurocode 9 ist die US-Norm ADM 2020 integriert
  • Berücksichtigung der stabilisierenden Wirkung von Pfetten und Blechen in Form von Drehbettungen und Schubfeldern
  • Grafische Ausgabe der Ergebnisse im Bruttoquerschnitt
  • Ausgabe der verwendeten Nachweisformeln (inklusive Hinweis auf verwendete Gleichung aus der Norm)
  • für mehr Details siehe dlubal.com/...

Weitere Informationen zu RFEM, RSTAB, RSECTION und RWIND können per E-Mail an Dlubal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)