Baulinks > Recht und Gesetz > Energieeinsparverordnung (EnEV)

Energieeinsparverordnung (EnEV)

Vorbemerkung: Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) und dem Energieeinspa­rungsgesetz (EnEG) hat die Bundesregierung Vorgaben der Europäischen Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden in deutsches Recht umgesetzt - und auch die energetischen Anforderungen an Gebäude in einem wirtschaftlichen Rahmen weiter­entwickeln.

„Efficiency First“: Verbändebündnis warnt vorm Aufweichen energetischer Anforderungen (29.7.2018)
Das geplante Gebäudeenergiegesetz (GEG), mit dem EnEV, EnEG und EEWärmeG zusammengeführt werden sollen, darf die heute schon bestehenden energetischen Anforderungen nicht aufweichen - das fordern DUH, DENEFF, DMB, GIH und NABU. weiter lesen

ZUB Argos 2018: Wärmebrücken-Software für EnEV-, KfW- und Passivhaus-Nachweise (25.5.2018)
Wärmebrücken berechnen, EnEV-, KfW- und Passivhaus-Nachweise gene­rie­ren - das sind die Stärken der Wärmebrücken-Be­rech­nungs­soft­ware ZUB Argos. Jetzt liegt das Update 2018 mit erweiterten Kom­fort­funk­tionen und Berechnungsmöglichkeiten vor. weiter lesen

EnEV-Planungshilfe für Neu- und Altbau als DIN A1-Pos­ter (11.3.2018)
Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern hat eine Planungshilfe zur Erstellung von Energieausweisen im DIN A1-For­mat herausgebracht. Die Navigation durch die EnEV im Poster-Format stellt die gesetzlichen Nachweisverfahren übersichtlich dar. weiter lesen

Neuer „Individueller Sanierungsfahrplan“ (iSFP) wird ab dem 1.7. als Vor-Ort-Beratung gefördert (7.5.2017)
Viele Eigentümer wollen ihre Wohnhäuser gerne Schritt für Schritt sanie­ren - gegebenenfalls über viele Jahre hinweg. Hierbei soll künftig der neue „individuelle Sanierungsfahrplan“ (iSFP) helfen. weiter lesen

Parallele Anwendung von EnEV und EEWärmeG kompetent und verständlich erklärt (20.6.2016)
Was haben Architekten, Fachplaner, Handwerker, Bauherren, Haus­eigen­tümer, Erben und Verwalter von Gebäuden sowie Mieter und Immobilien-Makler gemeinsam? Sie alle haben ein Interesse an gel­tenden Energiespar-Regeln für Gebäude (zu haben). weiter lesen

Urteil: Auch Immobilienmakler müssen Angaben zu Energieverbrauch und -effizienz vorlegen (13.6.2016)
Die DUH hat in erster Instanz einen Rechtsstreit mit einem Immobilien­makler wegen des Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht für sich ent­schieden. Bei den Annoncen fehlten gesetzlich vorgeschriebene Anga­ben zur energetischen Beschaffenheit der Objekte. weiter lesen

2,5 Millionen Tonnen CO₂-Einsparungen im Gebäudebereich (30.11.2015)
Die nationalen Klimaziele sind Gegenstand einer Antwort der Bundesre­gie­rung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Fra­gesteller wollten u.a. wissen, welche konkreten Einsparziele im Bereich Energieeffizienz das Kabinett im Zuge des Nachtragshaushalts 2015 be­schlossen hatte. weiter lesen

EnEV 2016 - betroffene Bauvorhaben und Ausnahmen (6.9.2015)
Auf dem Weg zum EU-weiten Niedrigstenergiege­bäude fordert die gel­tende Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab 2016 noch effizientere Neu­bauten - mit weniger Pri­märenergiebedarf für die Anlagentechnik und mit mehr Däm­mung für die Außenhülle. Welche Bauprojekte fallen aber nun konkret unter diese Verschärfung? weiter lesen

Stichproben: Mangelhafte Beachtung von EnEV-Vorgaben bei Verkauf und Vermietung (16.9.2014)
Das Bündnis Energieausweis hat unter Federfüh­rung des Deutschen Mie­terbundes eine Stichprobe zur Vorlagepflicht für Energieausweise bei Woh­nungsbesichtigun­gen in sechs deutschen Städten durchgeführt. Insgesamt wurden dabei 77 Wohnungen besichtigt. Die Ergeb­nisse der Stichprobe sind enttäuschend. weiter lesen

EuPD Research-Studie: „Energieberater werden nur selten in Anspruch genommen“ (27.7.2014)
Für eine aktuelle Untersuchung wurden 1.000 Hausbesitzer in Deutsch­land zur tatsächlichen Inanspruchnahme von Energieberatern befragt. Dabei deckte die Studie Widersprüche auf, denn viele Hausbesitzer räumen der Beratung durch unabhängige Experten eine hohe Bedeutung ein, zögern aber bei der Beauftragung. weiter lesen

EnEV 2014: Pflicht zur energetischen Inspektion und Registrierung von Klimaanlagen (21.4.2014)
Zum 1. Mai 2014 tritt die neue Energieeinsparverordnung in Kraft. Sie ver­schärft zahlreiche Vorschriften für Gebäudebetreiber, darunter auch die Pflicht zur energetischen Inspektion von Klimaanlagen - darauf weist aktuell der Fachverband Gebäude-Klima hin. weiter lesen

Energieberater üben Kritik an Bundesregierung: Heizkessel statt Energiesparlampen (28.4.2013)
Im Rahmen ihrer jährlichen Verbandstagung haben Energieberater aus der gesamten Bundesrepublik heftige Kritik an den politischen Rahmen­bedin­gungen für die Energiewende in Deutschland geübt; die Politik setzt demnach seit Jahren den falschen Fokus. weiter lesen

Immobilienbranche warnt vor Verschärfung energetischer Anforderungen für Gebäudebestand (22.4.2013)
Die von der Bundesregierung geplante Neuregelungen des Energieein­spa­rungsgesetzes und der nergieeinsparverordnung (EnEV) wird von Experten unterschiedlich beurteilt. Das wurde während einer öffentli­chen Anhörung des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwick­lung am 17.4. deutlich. weiter lesen

VPB rät: Statt Sanierung auch Abriss und Neubau erwägen (8.4.2012)
Wer ein altes Haus kauft, um es selbst zu bewohnen, der steht vor der Wahl: Umbau und Sanierung oder lieber gleich Abriss und Neubau. „Viele Menschen scheuen aber vor der zweiten Möglichkeit zurück“, beobach­tet der Verband Privater Bauherren. weiter lesen

Bundesregierung beschließt (endlich) die Einführung von Energieausweisen (26.4.2007)
Die Bundesregierung hat am 25.4. die gemeinsam von Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee und Bundeswirtschafts­minister Michael Glos vor­ge­leg­te Energieeinsparverordnung (EnEV) beschlossen - damit wird u.a. die Einführung von Energieausweisen für den Gebäudebestand geregelt. weiter lesen

Was bringt die Energieeinsparverordnung? EnEV 2002! (14.11.2001)
Die Energieeinsparverordnung wird voraussichtlich Anfang 2002 in Kraft treten. Damit wird im Neubaubereich das Niedrigenergiehaus zum Standard. Ziel der EnEV ist es, das Anforderungsniveau der geltenden Wärmeschutzverordnung nochmals um 25 bis 30% anzuheben. weiter lesen

Bundesregierung will Energieverbrauch in Gebäuden deutlich senken (1.12.2000)
Verkehrs- und Bauminister Kurt Bodewig (SPD) sowie Wirtschaftsminister Dr. Werner Müller (parteilos) stellten am 29. November in Berlin den Referentenentwurf der ge­plan­ten Energieeinsparverordnung vor. Diese Verordnung, die in gut einem Jahr in Kraft treten soll, faßt dann zwei bereits bestehende Verordnungen - die Wärmeschutz-Verordnung und die Heizungsanlagen-Verordnung - zusammen und führt sie fort. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE