BDH

Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V.

Frankfurter Straße 720-726
D - 51145 Köln (Porz/Eil)
Telefon: +49 (2203) 93593-0
Telefax: +49 (2203) 93593-22
URL: bdh-koeln.de
E-Mail an BDH Heizungsindustrie
Bis zur ISH 2015 nannte sich der Verband „Bundesindustriever­band Deutsch­land Haus-, Energie- und Umwelttechnik“. Bis 2003 hieß der Verband schon mal „Bundes­ver­band der Deutschen Heizungsindustrie“ (siehe Beitrag vom 20.6.2003).

Eröffnung der shk Hamburg 2005 mit Signalen an die neue Regierung (24.11.2005)
Mit einem optimistischen Ausblick in die wirtschaftliche Zukunft der Sanitär- und Heizungsbranche hat der

Wieviel Label brauchen Solarprodukte (23.11.2005)
Bereits im Vorfeld der Sektion Qualitätssicherung auf dem 6. Forum Solarpraxis waren Spannungen zwischen Industrie- und Verbraucherinteressen erwartet worden. Doch bei den Ausführungen des Leiters der Arbeitsgruppe Solar des Bundesverbandes Deutschland für Haus Energie- und Umwelttechnik (BDH) Carsten Kuhlmann, einem Vertreter der klassischen Heizungsindustrie, stockten der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) der Atem.

Die Gebäudetechnik-Branche könnte von hohen Energiepreisen profitieren (26.10.2005)
Der neue Trend heißt "Homing". Die Selbstverständlichkeit des Wohnens ­ ein Trend? "Die eigenen vier Wände avancieren zum sozialen und kommunikativen Mittelpunkt des Lebens." Das behauptet zumindest die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS). Neu sei nicht der vermehrte Aufenthalt zwischen Dach und vier Wänden, sondern die Wertschätzung, die man der qualitativen Ausstattung der Wohnung entgegenbringt, meint der Verband. Er stützt sich dabei auf eine Studie, wonach 46,7 Prozent der Bundesbürger 10.000 geschenkte Euro vor allem ins Haus oder in die Wohnung investieren würden, und nicht etwa in einen Urlaub (41,3 Prozent) oder ins Auto (20,5 Prozent). Das könnte der Branche der Haus- und Gebäudetechnik so gefallen. Die knapp 700 deutschen Hersteller von Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie die mehr als 49.000 Betriebe des entsprechenden Installationsgewerbes und des Großhandels liefern alles, was Bauherren wünschen: moderne Öfen, umweltfreundliche Wärmepumpen, leise Klimanlagen, schmucke Wannenbäder. Angebot und Nachfrage wären also vorhanden. Was fehlt, sind die 10.000 geschenkten Euro. Der Markt schrumpft, und das seit Jahren.

Mit kontrollierter Wohnungslüftung Heizkosten sparen und Umwelt schonen (5.10.2005)
Die fast täglich auf neue Rekordkurse steigenden Energiepreise lassen für diesen Winter und vermutlich auch die folgenden Heizperioden das Schlimmste befürchten. Schon jetzt warnen Verbraucherschutz- und Mieterverbände vor den drastisch gestiegenen Ölpreisen, wodurch sich die Heizkosten im kommenden Winter um mindestens 30 Prozent erhöhen könnten. Vor diesem Hintergrund lohnt es sich unmißverständlich, mit energiesparender Bauweise und moderner Lüftungstechnik incl. Wärmerückgewinnung den Energieverbrauch zu verringern.

Haben Elektro- und SHK-Handwerk eine gemeinsame Zukunft (27.9.2005)
Was in der betrieblichen Praxis schon Gang und Gebe ist, kann nun immer häufiger auch auf Verbands- und Innungsebene angetroffen werden: Der Zusammenschluss von Elektro- und SHK-Gewerken. Sind diese Allianzen aus der wirtschaftlichen Not geboren? Oder ist hier ein Trend zu erkennen; wächst hier zusammen, was zusammen gehört? Ein Thema, das auch auf der shk Hamburg 2005 heiß diskutiert werden dürfte, der 14. Messe für Sanitär - Heizung - Klempner - Klima vom 23. bis 26. November auf dem Hamburger Messegelände.

"SHKGforum" auf der Leipziger baufach: Marktchancen durch neue EU-Gebäudeenergieeffizienz-Richtlini (20.9.2005)
Die Haus- und Gebäudetechnik sowie erneuerbare Energien bilden erneut einen Schwerpunkt der Bau-Fachmesse baufach, die vom 1. bis 4. Februar 2006 in Leipzig stattfindet. Die Leipziger Messe gestaltet gemeinsam mit ...

Heizöl EL schwefelarm für alle Ölheizkessel und Öl-Brenner geeignet (2.8.2005)
Nach dem Vorbild der Schweiz ist „Heizöl EL schwefelarm“ auch in Deutschland für alle Ölheizkessel und Ölbrenner von den Herstellern als geeignet eingestuft worden. Damit vereinfacht sich die bisher erfor­der­liche Kennzeichnung der Heizgeräte entsprechend ihrer Brennstoffeig­nung.

EU-Osterweiterung ein Thema auf der shk Hamburg (22.7.2005)
Die EU-Osterweiterung schafft neue, größere und damit attraktivere Märkte. Deutschlands Nachbarn Polen und Tschechien verzeichnen seit Mitte der 90er Jahre eine dynamische Wirtschaft mit jährlichen Zuwachsraten von mehr als vier Prozent, die somit die der alten EU-Länder deutlich übertreffen. Fast zehn Prozent der deutschen Exporte gehen nach Angaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit bereits in die neuen EU-Länder. Gerade Polen und Tschechien bieten dem deutschen SHK-Handwerk interessante Marktpotentiale.

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE