Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0265 jünger > >>|  

Laing mit neuem Logo und Erscheinungsbild auf der ISH

(15.2.2005) Das schwäbische Unternehmen Laing stellt sich zur ISH mit vollständig überarbeitetem Design dar. Der von Laing erfundene Kugelmotor (siehe zweites Bild) ist zentraler Bestandteil des neuen Erscheinungsbildes. Das besondere des wellenlosen Kugelmotors ist der Rotor, oder genauer: die Rotor / Laufradeinheit. Daher enthält das neue Logo einen stilisierten roten Rotor im neuen Schriftzug der Marke. Ergänzt wird das Logo durch den Claim "Einfach. Gut. Aus Prinzip", der an die einfache Bauweise und die damit verbundenen Vorteile des Kugelmotorprinzips anknüpfen soll:


"Unsere technische Kompetenz und die Vorteile des Kugelmotors rücken mehr in den Vordergrund", sagt Oliver Laing, der zusammen mit seinen beiden Brüdern Karsten und Birger Laing das Unternehmen leitet. So werden alle Produktabbildungen um technische Zeichnungen ergänzt, die einen Blick in das Innenleben der Produkte erlauben, in denen sich meist ein Kugelmotor verbirgt. Die Darstellung orientiert sich eng an technischen und CAD-Zeichnungen.


Wesentliche Aspekte eines Produktes werden durch gelbe Linien besonders hervorgehoben. So soll die technische Kompetenz von Laing unterstrichen werden, denn sie ist zentraler Bestandteil und Ursprung des mittelständischen Unternehmens: bevor die zweite Generation 1979 mit der Serienproduktion begann, war das Unternehmen bereits als Forschungs- und Entwicklungsinstitut tätig. "Wir haben unser Erscheinungsbild angepasst und modernisiert, um das Profil der Marke Laing in Handel und Handwerk weiter zu stärken", so Richard Böhland, Marketingleiter bei Laing.

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, will der Hersteller das Erscheinungsbild in allen Werbe- und Kommunikationskanälen durchgängig einheitlich gestalten. Auch die Tochterfirmen in USA, Japan und Ungarn werden zukünftig unter dem neuen einheitlichen Erscheinungsbild auftreten.

Die Umsetzung erfolgt Zug um Zug. Auf der ISH präsentiert sich Laing bereits mit neuem Erscheinungsbild. Andere Kommunikationsmittel wie die Internetseiten stehen in den nächsten Wochen und Monaten auf dem Plan. Die komplette Umstellung soll Ende 2005 für alle Laing-Firmen abgeschlossen sein.

zur Erinnerung: Laing arbeitet seit Anfang der 50er Jahre im Bereich Forschung und Entwicklung von Produkten der Pumpen- und Heizungstechnik. Aus dem ursprünglichen schwäbischen Forschung- und Entwicklungsinstitut ist heute ein internationales Unternehmen mit Betriebs- und Produktionsstätten in USA, Japan, Deutschland und Ungarn und weltweit knapp 600 Mitarbeitern geworden. Inzwischen ist Laing auch außerhalb der SHK-Branche erfolgreich tätig: für eine neue Umwälzpumpe, die das Herz einer Wasserkühlung für Computer darstellt, hat Laing jüngst den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg überreicht erhalten.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)