Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1001 jünger > >>|  

Effektiver Schallschutz auch bei geringen Raumhöhen

  • Neues Akustikdeckensystem von Rockfon

(10.6.2006) Überall dort, wo es in Räumen auf eine gute Sprachverständlichkeit ankommt, kann dies mit entsprechenden Akustikdeckensystemen sichergestellt werden. Häufig lassen jedoch geringe Raumhöhen - im Neubau wie bei der Sanierung - keine dafür notwendigen abgehängten Deckenkonstruktionen zu. Speziell für diese Fälle hat die Deutsche Rockwool das neue Rockfon Akustikdeckensystem "Sonar G" entwickelt, mit dessen Einsatz sich Konstruktionen mit besonders geringer Aufbauhöhe realisieren lassen.

Akustikdecke, Schallschutz, Akustikdeckensystemen, Akustikdecken, geringe Raumhöhe, abgehängte Decke, schallabsorbierend, Schallabsorption, Steinwolle, Schall absorbierend, Lärm absorbieren

Ob in Kindergärten, Schulen oder Aufenthaltsräumen, die störende wie anstrengende Atmosphäre in einem nur ungenügend schallabsorbierenden Raum ist schon nach kurzer Zeit zu spüren. Mit "Sonar G" bietet Rockfon ab sofort ein spezielles System zur Verbesserung der Raumakustik an, das ohne den üblichen Hohlraum direkt unter der Decke montiert werden kann und so für eine Schallabsorption auch in niedrigen Räumen sorgt. Trotz der geringen Aufbauhöhe des Systems von nur 22 mm, werden mit den Deckenplatten auf Steinwolle-Basis Schallabsorptionswerte von bis zu αW = 0,85 erzielt.

Einfache Montage

Weist die vorhandene Decke eine gleichmäßig ebene Oberfläche auf, so können die zum System gehörenden Halteklammern direkt an die Decke montiert werden (Bild oben). Alternativ lässt sich die Ebenmäßigkeit auch mit Hilfe einer zusätzlichen Lattung herstellen. Dazu müssen mindestens 24 mm dicke Holzlatten an die Decke montiert und die Halteklammern anschließend mit Holzschrauben daran befestigt werden.

Zusätzlicher Wärmeschutz möglich

Der Aufbau des Systems lässt auch den Einbau einer nachträglichen Innendämmung zu und verbindet die Schallabsorptionseigenschaften von "Sonar G" mit dem Wärmeschutz: Hierzu kann zwischen Raumdecke und den Akustikplatten einfach eine Steinwolle-Dämmung sowie eine erforderliche Dampfbremse verlegt werden. Damit empfiehlt sich "Sonar G" zur energetischen wie akustischen Modernisierung einzelner Räume, beispielsweise in Schulen:


(1) Stahlbetondecke, (2) 6/10 Holzlattung, (3) 100 mm Wärmedämmung Termarock 30 oder Sonorock Plus, (4) Dampfbremse Rockfol climate, (5) Dichtkleber Rockfol DK, (6) 3/5 Holzlattung, (7) 18 mm Rockfon Sonar G, (8) Halteklammer Sonar G, (9) Profilierte Randleiste

Auch unter Hygiene-Gesichtspunkten seien die Rockfon Akustikdeckenplatten für alle Einsatzgebiete geeignet: Dank ihrer speziellen Antimikrobenwirkung wird einer Belastung durch Bakterien, Pilze oder Schimmel aktiv entgegen gewirkt. Nach einem Gutachten des Instituts für Biochemie und Lebensmittelchemie der Universität Hamburg kann "Sonar G" bedenkenlos auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)