Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0439 jünger > >>|  

Offensive auf den europäischen Po ... mit Geberit AquaClean

(16.3.2009) Körperreinigung mit Wasser - auch auf der Toilette: Die Sanitärtechnik-Firma Geberit ist sich sicher, dass auf europäischen Toiletten ein Kulturwandel stattfindet. "Wir wollen diesen Kulturwandel vorantreiben", sagt Albert Baehny, CEO von Geberit. Deshalb hat das Unternehmen seine Balena Dusch-WCs dem Zeitgeist angepasst und sie im Rahmen der ISH neu unter dem Namen Geberit AquaClean auf den Markt gebracht. Starfotograf Michel Comte sowie Barbara Becker und Melanie Winiger tragen die Kampagne.


Eine junge Frau macht sich frühmorgens frisch für einen langen Arbeitstag - sie reibt sich mit einem trockenen Frotteetuch am ganzen Körper ab, rubbelt das lange Haar mit demselben bis es glänzt und wischt zu guter Letzt mit einem ebenfalls trockenen Waschlappen die Zähne sauber. Kein Tropfen Wasser ist im Spiel beim Sauber- und Frischmachen! Das Szenario scheint grotesk. Doch es ist auf europäischen Toiletten seit Jahrhunderten eine Realität - statt mit frischem Wasser reinigen wir uns hierzulande nach dem Toilettengang mit trockenem Papier. Erstaunlich, denn Wasser gilt in unserer Kultur sonst als Urquell der Reinheit.

Wann immer etwas wirklich sauber sein soll, greifen wir zu Wasser - ohne Wasser fühlen sich die Menschen, ob Mann oder Frau, ob alt oder jung, in der Regel schmutzig und nicht mehr wohl in der eigenen Haut. Der Sanitärtechniker Geberit ist überzeugt, dass die Körperreinigung mit Wasser auch auf der Toilette Oberhand gewinnen wird. Was in Japan und Finnland bereits alltäglich ist, soll sich auch bei uns durchsetzen. Mit Geberit AquaClean - dem WC, das uns mit Wasser reinigt - will Geberit den Kulturwandel auch auf unseren Toiletten vorantreiben.

Entspannung und Wohlbefinden auf der Toilette

"Wir haben in den vergangenen Jahren in vielen Gesprächen mit unseren Kundinnen und Kunden festgestellt, dass das Bedürfnis nach Entspannung, Komfort und Wohlbefinden immer stärker wird. Immer mehr Menschen träumen von einer kleinen Wellness-Oase in den eigenen vier Wänden - dazu gehört auch eine Toilette, die natürlich, schonend und wohltuend mit Wasser reinigt", ist Albert Baehny, CEO von Geberit, überzeugt. Geberit vertreibt seit über 30 Jahren WCs, die mit Wasser reinigen. Da mag es erstaunen, dass das Unternehmen gerade jetzt vermehrt auf diese Produkte setzt. Baehny: "Die Zeit ist reif für eine Änderung der Hygienestandards auf unseren Toiletten."

Auch Barbara Becker und Melanie Winiger lieben Wasser

Getragen wird Geberits Offensive von einem neuen Auftritt in Werbung, Broschüren und auf dem Internet, der die Natürlichkeit und Kraft des Wassers unterstreicht. Eingefangen hat die Faszination des Wassers für die Geberit AquaClean Kampagne der Fotograf Michel Comte:


Action: Michel Comte

Inmitten einer abgelegenen Schweizer Berglandschaft hat Comte Barbara Becker und Melanie Winiger beim Genuss des erfrischenden Nass auf Film gebannt. Die sanfte, ausgeglichene Barbara Becker und das Energiebündel Melanie Winiger sollen mit ihrer Art die gegensätzlichen Eigenschaften von Wasser - von Ruhe und Harmonie bis hin zu Kraft und Wildheit - verkörpern und der Kampagne damit Gesicht geben. Mit ihrer natürlichen Persönlichkeit unterstreichen sie auch die Kampagnenbotschaft "I love Water".

Viele fühlen sich nicht sauber nach dem Toilettengang

Der in Kundengesprächen gewonnene Eindruck von einem Kulturwandel auf der Toilette wurde im Herbst 2008 durch eine von Geberit in Auftrag gegebene Wohlfühl- und Hygienestudie des Umfrageinstituts GfK¹) bestätigt. Die in sechs Ländern²) befragten Menschen waren offen und ehrlich. Ein Drittel der Europäer fühlt sich nicht sauber nach dem Toilettengang und drei Viertel glauben, dass die Reinigung mit Wasser gründlicher wäre:


"Insgesamt ist eine erstaunlich hohe Bereitschaft festzustellen, die bestehenden Gewohnheiten, also die Reinigung mit Papier, abzulegen. Jeder Zweite könnte es sich sogar vorstellen, ein WC, das ihn mit Wasser reinigt, zu kaufen", erläutert Markus Zumbühl, Mitglied der Ressortleitung Custom Research bei GfK Schweiz. Und fügt an: "In meiner 15-jährigen Erfahrung mit solchen Umfragen hat es sich immer wieder gezeigt, dass der Mensch ein 'Gewohnheitstier' ist und neuen Produkten gegenüber eher skeptisch eingestellt ist. Wenn über 50 Prozent angeben, ihre Gewohnheiten ändern zu wollen, ist das wirklich eine große Zahl."


Unter dem Namen Geberit AquaClean bringt Geberit die neue Toilettengeneration auf den Markt. Für jedes Bedürfnis gibt es ein entsprechendes Produkt: Wer in einer Mietwohnung lebt, kann zum Geberit AquaClean Aufsatz greifen. Die Geberit AquaClean Komplettanlagen verlangen dagegen mehr Umbauarbeiten -- Genießer wie auch Designliebhaber kommen dabei aber auf ihre Kosten.

AquaClean 400 - einfach zum schlanken Preis

Wenn nicht die gesamte Toilette ausgetauscht werden soll - weil es zum Beispiel die Wohnsituation nicht zulässt - muss trotzdem nicht auf frische Sauberkeit verzichtet werden. Die WC-Aufsätze sind die einfachste Lösung, Geberit AquaClean auch in einer Mietwohnung zu installieren. Das Basismodell Geberit AquaClean 4000 kann einfach gegen Sitz und Deckel einer herkömmlichen Toilette ausgetauscht werden. Den notwendigen Strom- und Wasseranschluss nimmt der Fachhandwerker vor. Bei einem Wohnungswechsel wird der WC-Aufsatz wieder demontiert und in die neue Wohnung mitgenommen.

AquaClean 5000 - Kompaktausführung mit zusätzlichem Komfort

Komfortabler als das Basismodell ist das Geberit AquaClean 5000. Die oszillierende Dusche verspricht mit gleichmäßigen Hin- und Herbewegungen des Wasserstrahls eine besonders gründliche Reinigung. Und eine Geruchabsaugung wird aktiviert, sobald sich der Benutzer auf die Toilette setzt - kleiner Querverweis: "WC mit 'Auspuffrohr' vom 5.6.2008.

AquaClean 5000plus - ein Multitalent unter den WC-Aufsätzen

Mit zahlreichen zusätzlichen Duschfunktionen und regulierbarem Warmluftföhn für die Trocknung wird der Toilettengang zum Ereignis.

AquaClean 8000plus - eine Designikone für Anspruchsvolle

Die Komplettanlagen Geberit AquaClean 8000 und 8000plus bereichern als moderne Komforttoilette jedes Bad: Speziell das Geberit AquaClean 8000plus will nicht nur optisch glänzen, es bietet auch ein Verwöhnprogramm der bemerkenswerten Art: Alle Funktionen sind individuell regulierbar, von der Position des Duscharms über die Wassertemperatur und -intensität bis zum Föhn. Dank speicherbarer Benutzerprofile (Memorysteuerung des Sitzes) stellt jeder Benutzer alle Funktionen nach seinen Vorlieben nur einmal ein und ruft sie einfach über die Fernbedienung wieder ab. Dieses Geberit AquaClean-Topmodell gibt es wahlweise als wandhängendes oder bodenstehendes Modell, mit oder ohne sichtbaren Spülkasten.

__________
¹)  Studie in Österreich vom market Institut durchgeführt
²)  Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Japan

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)