Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0392 jünger > >>|  

Bauzinsen ziehen wieder deutlich an

(6.3.2011) Im Herbst 2010 erreichte der Effektivzins für Baudarlehen mit einer Laufzeit von zehn Jahren nach Angaben der Deutschen Bundesbank ein Rekordtief von durchschnittlich 3,59 Prozent. Seitdem sind die Zinsen für eine Immobilienfinanzierung langsam gestiegen - aktuell liegen sie wieder rund 0,5 Prozentpunkte höher. Experten erwarten, dass die Zinsen weiter klettern.

Zinsanstieg bei Baudarlehen

Ein Anstieg der Zinsen um ein oder zwei Prozentpunkte verteuert ein Wohnbaudarlehen gleich um viele tausend Euro. Das zeigt ein Beispiel (siehe auch Grafik): Ein Bauherr, der einen Kredit über 100.000 Euro mit 3,5 Prozent Zinsen und 1 Prozent Tilgung aufnimmt, muss dafür über eine Laufzeit von zehn Jahren eine gleichbleibende monatliche Rate von 375 Euro zahlen. In Summe fallen Zinsen von etwas mehr als 33.000 Euro an. Steigt der Zinssatz um 1,5 Prozentpunkte, muss er mit 500 Euro für das gleiche Darlehen jeden Monat 125 Euro mehr aufbringen. Insgesamt zahlt er über 47.000 Euro Zinsen - das sind rund 14.000 Euro Mehrkosten. Gleichzeitig ist die Restschuld nach zehn Jahren im zweiten Fall etwas kleiner. "Das vergleichsweise niedrige Zinsniveau sollten Darlehensnehmer nutzen, um eine höhere Tilgungsrate zu vereinbaren, damit die Restschuld am Ende der Zinsbindungsfrist möglichst gering ist", sagt Dr. Uwe Krink von der LBS.

Mit einer Kombination aus Vorfinanzierungskredit und Bausparvertrag können sich Bauherren und Käufer, die ihre Wunschimmobilie bereits fest im Auge haben, die Zinskonditionen für die gesamte Laufzeit der Finanzierung sichern. Dazu schließt der Kreditnehmer einen Bausparvertrag in Höhe des Kreditbedarfs und ein tilgungsfreies Darlehen in gleicher Höhe ab. Bei Zuteilung des Bausparvertrags löst er mit der Bausparsumme das Vorausdarlehen ab und zahlt das Bauspardarlehen zurück.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE