Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0911 jünger > >>|   

Ecmo hat sein Rundrohrsystem für eine einheitliche Optik und mehr Komfort erweitert

(14.6.2017; ISH-Bericht) Emco Klima hat in Frankfurt neue Komponenten für sein Rundrohrsystem vorgestellt. Zu den Neuheiten gehören ...

  • ein Schalldämpfer mit innenliegender Dämmung,
  • eine Revisionsmuffe für Inspektions- und Reinigungsarbeiten sowie
  • ein elektromotorisch verstellbarer Rohrdurchlass, der für einen erhöhten Heiz- und Kühlkomfort um eine Temperaturdifferenzregelung erweitert werden kann.

alle Fotos/Bilder © Emco Klima
  

  

Um das durchgängige Erscheinungsbild eines Rundrohrstrangs nicht zu stören, erfolgt die Installation notwendiger Schalldämpfer oder anderer Sonderbauteile möglichst verdeckt - häufig sogar außerhalb der zu belüftenden Räumlichkeiten. Die speziell für den Sichtbereich neu entwickelte Schalldämpferkomponente von Emco verfügt aber nun analog zu allen anderen Rundrohr-Systemteilen über eine hochwertige Glattrohr-Oberfläche und kann an jedes Rohr oder Formstück ab DN 250 angeschlossen werden (Bild rechts oben).

  

  

Gleiches gilt für die Revisionsmuffe, die aus zwei miteinander verbundenen Halbschalen besteht und mit einem leicht zugänglichen Verschlussmechanismus versehen ist (Bild rechts). Es empfiehlt sich, die Komponente in regelmäßigen Abständen im Rundrohrstrang zu installieren. Des Weiteren ermöglicht die Revisionsmuffe die verdeckte Aufnahme von Volumenstromreglern und gleichzeitig einen einfachen Zugriff auf diese bei eventuellen nachträglichen Anpassungen oder für die Reinigung und Wartung.

Der Einbau der Revisionsmuffe erfolgt zudem stets hinter einem elektromotorisch verstellbaren Rohrdurchlass, der ausschließlich beim Lingener Hersteller erhältlich ist. Der für unterschiedliche Strahlformen im Kühl- wie im Heizfall konzipierte Luftdurchlass Typ RRA-V verfügt über einen Stellmotor sowie eine werkseitige Vorverdrahtung und eignet sich vor allem für Komfortklimatisierung aus größeren Einbauhöhen oder in besonders sensiblen Bereichen. Die Umstellung zwischen Heiz- und Kühlbetrieb lässt sich zudem über eine Temperaturdifferenzregelung steuern.

Die emcoMFR Temperaturdifferenzregelung (TDR) besteht aus einem Netz- und einem Leistungsteil (Regler) sowie einem Raum- und einem Zulufttemperaturfühler. Der Regler arbeitet hierbei eigenständig anhand von zwei unterschiedlichen Sollwertkurven, die bereits werkseitig programmiert werden. Eine manuelle Umstellung zwischen Heiz- und Kühlbetrieb sowie eine Systemüberwachung sind nicht notwendig. Die Regelung verfügt über vier digitale Eingänge zur externen Ansteuerung, vier analoge Eingänge zur Erfassung der Raum- und Zulufttemperatur sowie acht analoge Ausgänge. Grundsätzlich können bis zu 30 Stellmotoren und damit bis zu 30 elektromotorisch verstellbare Rohrdurchlässe im Parallelbetrieb an eine TDR angeschlossen werden.

Weitere Informationen zum Rundrohrsystem können per E-Mail an Emco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)