Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1432 jünger > >>|  

Leichte und lichte Überdachung von Eingangsbereichen - beispielsweise von Schulen

(7.9.2017) Die Gestaltung von Schulbauten trägt nicht unwesentlich zum Lernerfolg bei. Darum müss(t)en in Deutschland viele Schulgebäude dringend saniert werden - und das beginnt ganz zuvorderst mit den Eingangsbereichen. Für ihre zeitgemäße und wirtschaftliche Sanierung bietet u.a. das Handelsunternehmen Wilkes ein ausgesuchtes Sortiment an Graffiti-beständigen Fassaden- und Bedachungsmaterialien an.


alle Fotos © Wilkes

Ein überdachter Eingangsbereich komplettiert die Gebäudesanierung. Der Schutz der Personen sowie der Türen vor Wind und Niederschlag ist dabei der wesentliche Punkt. Eine lichtdurchlässige Überdachung bringt darüber hinaus Helligkeit in den Eingangsbereich und trägt zu einer freundlichen Atmosphäre bei. In diesem Zusammenhang bietet sich z.B. Acrylglas an - beispielsweise eine Highlux-Wellplatte. Auch Polycarbonatplatten, als Steg- oder Wellprofile, versprechen Hagelsicherheit und gelten als robuste Alternative für Überdachungen im Eingangsbereich.

Übrigens: Laut einer Studie der KfW-Bankengruppe aus dem Jahr 2016 liegt der Modernisierungsbedarf in diesem Bereich bei rund 34 Milliarden Euro.

Weitere Informationen zur Überdachung von Eingängen und zur Sanierung von Schulgebäuden können per E-Mail an Wilkes angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)