Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1501 jünger > >>|  

Zweite Bau-Mindestlohn-Tarifrunde ohne Ergebnis zu Ende gegangen


  

(21.9.2017; zuletzt upgedatet am 18.10.2017) Laut gemeinsamer Presseerklärung von HDB und ZDB ist heute (am 21. September) auch die zweite Runde der Mindestlohn-Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe in Berlin ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Dipl.-oec. Andreas Schmieg, Vizepräsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), erklärte: „Nach intensiven und konstruktiven Diskussionen war es erneut nicht gelungen, sich über die Struktur und die Erhöhung der Mindestlöhne zu einigen.“

Die Verhandlungen werden voraussichtlich am 17. Oktober 2017 in Frankfurt am Main fortgesetzt. Der Mindestlohn-Tarifvertrag ist ungekündigt.

Update vom 18.10: Mindestlohn-Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe abgeschlossen

Nach 14-stündigen Verhandlungen haben sich Bauindustrie, Baugewerbe und Gewerkschaft auf eine Erhöhung der Mindestlöhne für das Bauhaupt­gewerbe geeinigt - siehe Beitrag vom 18.10.2017.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)