Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB)

Kurfürstenstraße 129
D - 10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 21286-0
Telefax: +49 (30) 21286-240
URL: bauindustrie.de
E-Mail an HDB Bauindustrieverband

Null-Wachstum für 2021: Bauunternehmen schauen verhalten positiv nach vorne (20.12.2020)
Der Bau hat die Herausforderungen durch die Corona-Krise gut gemeis­tert: Während die gesamtwirtschaftliche Bruttowertschöpfung in den ersten drei Quartalen preisbereinigt um 5,8% zurückging, legte sie im Baugewerbe real um 2,0% zu.

Baugeräteliste BGL 2020 erschienen (6.12.2020)
Anfang Dezember erschien das Standardwerk zur Verrechnung von Bau­ge­rä­ten in einer neuen Ausgabe - und das erstmals einheitlich in Deutschland und Österreich. Bereits in den 1950ern haben Bauspitzen­ver­bän­de Bran­chenstandards als Grundlage der Verrechnung von Bau­maschinen und Bau­ge­rä­ten entwickelt.

EU plant „Renovierungswelle“ (18.10.2020)
Die Europäische Kommission hat ihre Strategie für eine „Renovie­rungs­wel­le“ zur Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden veröf­fent­licht. Die Kommission beabsichtigt, die Renovierungsquote in den nächsten 10 Jah­ren mindestens zu verdoppeln und durch Reno­vie­run­gen für mehr Energie- und Ressourceneffizienz zu sorgen.

Leichte Abkühlung bei den Bauaufträgen im Juli 2020 (27.9.2020)
Der reale Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war nim Juli 2020 sai­son- und kalenderbereinigt 5,6% niedriger als im Vormonat. Allerdings war der Auftragseingang im Juni 2020 auf Grund von Groß­auf­trä­gen unge­wöhn­lich hoch ausgefallen.

Bau-Arbeitgeber stimmen Schlichterspruch zu (17.9.2020)
Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zen­tral­ver­band Deutsches Baugewerbe haben dem Schlichterspruch vom 3.9.2020 zu­ge­stimmt. Nachdem auch die IG BAU ihre Zustimmung signalisiert hat, kann der Schlichterspruch in Kraft treten.

2019 doppelt so viele neue Bauingenieure wie 2008; die Bauindustrie appelliert trotzdem (6.9.2020)
10.550 Absolventen erwarben 2019 einen Hochschulabschluss im Bereich Bauingenieurwesen - mehr als doppelt so viele wie zum Tief­punkt 2008. Allerdings habe die Hälfte der Absolventen erst einen Bachelorabschluss, und einige davon strebten noch einen Master an.

Durchbruch bei der Schlichtung um neuen Bautarif (3.9.2020)
Die Tarifverhandlungen für die rund 850.000 Beschäftigten des Bau­haupt­ge­wer­bes sind am 3.9 mit einem mehrheitlichen Schlichterspruch beendet worden. Die Laufzeit geht bis zum 30. Juni 2021.

IG BAU erklärt Scheitern der Bau-Tarifverhandlungen (20.8.2020)
Die IG BAU hat am 20. August das Scheitern der Tarifrunde für das Bau­haupt­gewerbe erklärt und zur Schlichtung aufgerufen. Zuvor waren die Verhandlungen nach drei ergebnislos verlaufenden Runden abgebrochen worden.

Investitionsbeschleunigungsgesetz im Sinne der Bauindustrie (16.8.2020)
Die Bauindustrie begrüßt den Beschluss des Kabinetts zur Verab­schie­dung des Investitionsbeschleunigungsgesetzes. Das ist genau das rich­tige Zeichen zur richtigen Zeit, um die Wirtschaft anzu­kurbeln und die Ziele zur klimafreundlichen Mobilität zu erreichen.

Konjunkturpaket: Planungs- und Bauwirtschaft schlägt konkrete Maßnahmen vor (7.7.2020)
Nachdem nun Bundestag und Bundesrat wesentliche Bestandteile des Corona-Konjunkturpakets beschlossen haben, schlagen Mitglieder des Ber­liner Verbändegesprächs konkrete Maßnahmen zur Umsetzung kon­junk­tur­för­dern­der Aktivitäten vor.

3. Runde der Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe ergebnislos abgebrochen (25.6.2020)
Die Lohn- und Gehaltsverhandlungen für die rund 850.000 Beschäf­tig­ten im Bauhauptgewerbe wurden heute nach drei Verhandlungsrunden ergeb­nis­los abgebrochen.

HDB, ZDB und BVMB begrüßen Übernahme Corona-bedingter Mehrkosten bei Bundesbauvorhaben (23.6.2020)
BMI und BMVI haben in gleichlautenden Erlassen die Rah­men­be­din­gungen für die Übernahme der durch die Pandemie bedingten Hygie­ne- und Gesundheitsschutzmaßnahmen veröffentlicht.

EU-Weißbuch zu Subventionen aus Drittstaaten im Binnenmarkt (21.6.2020)
Die Europäische Kommission hat ein Weißbuch angenommen, in dem dar­gelegt wird, wie der verzerrenden Wirkung drittstaatlicher Sub­ven­tio­nen im Binnenmarkt begegnet werden kann. Nun holt sie Stel­lung­nah­men zu den im Weißbuch aufgezeigten Optionen ein.

ifo Institut, Bauindustrie und Baugewerbe loben Corona-Konjunkturpaket (4.6.2020)
Der Koalitionsausschuss hat am 4. Juni ein 130 Mrd. Euro umfassendes Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket vorgelegt, welches u.a. vom ifo Institut sowie von der Bauindustrie und vom Baugewerbe umgehend erheblich mehr gelobt als kritisiert wurde.

Planungs- und Bauwirtschaft schlägt Vier-Punkte-Plan vor: Mit Baukultur durch die Corona-Krise (2.6.2020)
Die Bundesarchitektenkammer und die Bundesstiftung Baukultur haben stellvertretend für die Planungs- und Bauwirtschaft am 26. Mai ihr „Inno­va­tions­programm Baukultur“ an die Politik übergeben. Anne Katrin Bohle nahm den Vier-Punkte-Plan entgegen.

Prof. Thomas Bauer neuer Präsident des Verbandes der Europäischen Bauwirtschaft (FIEC) (24.5.2020)
Prof. Thomas Bauer, Mitglied des Präsidiums des Hauptverbands Deutsche Bauindustrie (HDB), ist anlässlich der Generalversammlung des Verbandes der Europäischen Bauwirtschaft (FIEC) am 22. Mai einstimmig zum Präsidenten der FIEC gewählt worden.

Bau-Tarifverhandlungen vertagt (19.5.2020)
Die Tarifverhandlungen für die rund 850.000 Beschäftigten im Bau­haupt­ge­werbe sind ergebnislos auf den 4. Juni 2020 vertagt worden. Die erste Ver­hand­lungs­runde konnte Corona-Virus-bedingt erst jetzt stattfinden.

„SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Baugewerbe“ gerade veröffentlicht (17.5.2020)
Das Bundesarbeitsministerium hat konkrete Standards für Coronavirus-bedingte Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz vorgelegt. Diese hat nun die BG BAU gemeinsam mit ihren Partnern aus der Bau­branche umgesetzt.

Bau-Tarifverhandlungen gehen am 19. Mai weiter: IG BAU fordert u.a. bezahlte Wegezeiten (17.5.2020)
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt geht selbst­be­wusst in die kommenden Tarifverhandlungen für das Bauhaupt­ge­werbe. Neben einem deutlichen Einkommensplus fordert die Gewerk­schaft auch eine Entschädigung für die Wegezeit zur Baustelle.

Baumaschinenbranche und Bauindustrie verbreiten relativen Optimismus (13.5.2020)
In einer gemeinsamen Pressekonferenz von VDMA Baumaschinen und Bau­stoff­an­lagen und Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) äußer­ten sich beide Verbände zu den wirtschaftlichen Konsequenzen und Erwar­tun­gen angesichts der COVID19-Pandemie.

Bautarifverhandlungen erneut verschoben (21.4.2020)
Die drei Tarifvertragsparteien, HDB, ZDB und IG BAU, haben mit Blick auf die aktuell eskalierende Coronavirus-/COVID-19-Krise einver­nehm­lich vereinbart, den Auftakt der diesjährigen Tarifrunde noch einmal zu verschieben.

Stimmungsbild: Konjunkturelle Auswirkungen des Coronavirus auf die deutsche Bauwirtschaft (2.4.2020)
Die Zunahme an Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, hat teils dramatische Auswirkungen auf Teile der deutschen Wirtschaft. Bei einem Großteil der Bauunternehmen laufen die Baustellen wiederum noch weit­gehend im Normalbetrieb.

Kein Baustopp in Deutschland - der Beton fließt weiter (25.3.2020)
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) haben sich per Erlass für die Fortführung der Baumaßnahmen im Hoch­bau, Straßenbau und Wasserbau entschieden.

HDB hat technisches Positionspapier „BIM im Spezialtiefbau“ überarbeitet (17.3.2020)
Bereits Ende 2017 veröffentlichte die Bundesfachabteilung Spezial­tief­bau im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) ein Positions­papier zum Thema BIM und bildete damit den Auftakt für eine Reihe spezifischer Fachveröffentlichungen der Bauindustrie.

Baugewerbliche Umsätze stiegen 2019 um 6,7% auf 135 Mrd. Euro (25.2.2020)
Die Betriebe des Bauhauptgewerbes haben 2019 einen baugewerblichen Umsatz von 135 Mrd. Euro erwirtschaftet (6,7% mehr als 2018). Für 2020 geht die Bauindustrie von einem realen Umsatzwachstum von 1,4% aus, das Begewerbe rechnet mit einem Prozent.

#StarkeSchiene: 86 Mrd. Euro über 10 Jahre verteilt für Erhalt und Modernisierung (19.1.2020)
Am 14. Januar unterzeichneten Bund und Bahn den Vertrag über die neue Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV III). Bauin­dus­trie und Baugewerbe begrüßen das Modernisierungsprogramm.

Zustimmung der Arbeitgeber zu Bau-Mindestlöhnen (19.1.2020)
Nach der Abstimmung in den Landesverbänden von Bauindustrie und Bau­ge­werbe fand der Schiedsspruch zu den Bau-Mindestlöhnen auch auf Arbeitgeberseite die notwendige Mehrheit.

IG BAU nimmt Schlichterspruch zu Bau-Mindestlöhnen an (9.1.2020)
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) gibt grünes Licht für die neuen Bau-Mindestlöhne, die Schlichter Prof. Dr. Rainer Schlegel Ende 2019 vorgelegt hatte.

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE