Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1787 jünger > >>|   

Schwimmbad-Luftentfeuchter zur Wandmontage à la Condair

(25.11.2017) Wasserverdunstung in Kombination mit hohen Raumtemperaturen führt in Schwimmbädern zu enormer Luftfeuchte und einem unangenehmen Gefühl von Schwüle. In Extremfällen kann dieses Raumklima zu ernsthaften Kreislaufproblemen der Badegäste  und/oder durch Kondensation an metallischen Bauteilen, Außenwänden und Glasflächen zu erheblichen Bauwerkschäden führen. Effiziente Luftentfeuchter können für Abhilfe sorgen.

Die Truhengeräte DP-W von Condair (Bild rechts oben) werden direkt an einer Wand in der Schwimmhalle montiert und stehen in fünf Leistungsgrößen von 49 bis zu 190 Litern pro Tag zur Verfügung. Mit einer vergleichsweise geringen Bautiefe von 260 bzw. 310 mm fügen sich die unaufdringlich gestalteten und widerstandsfähigen Gehäuse zurückhaltend in die Architektur der Schwimmhalle ein.

Alternativ erlaubt der Schwimmbad-Luftentfeuchter DP-R eine Hinterwandmontage mit gleichen Leistungsgrößen. Dieser kommt zum Einsatz, wenn die Montage eines Luftentfeuchters direkt in der Schwimmhalle aus baulichen oder ästhetischen Gründen nicht möglich oder erwünscht ist. Sichtbar sind dann nur die unauffälligen Zu- und Abluftgitter. Zudem bietet diese Variante einen höheren Komfort bei längeren Aufenthalten in der Schwimmhalle, da sich sämtliche Schall emittierenden Bauteile wie Verdichter oder Ventilator in einem anliegenden Raum befinden.

Beide Ausführungen tragen zu einer erheblichen Einsparung an Heizenergie bei, indem die über den Wärmepumpenkreis freiwerdende Wärmeenergie dem Raum wieder vollständig zugeführt wird. Optional sind zur weiteren Erwärmung Warmwasser- oder Elektroheizregister erhältlich, wodurch die Schwimmhalle bei Bedarf schnell auf die gewünschte Temperatur erwärmt werden kann.

Weitere Informationen zu Schwimmbad-Luftentfeuchtern können per E-Mail an Condair angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)