Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0348 jünger > >>|  

Alukon kündigt eigene Raffstorefertigung an

(2.3.2018; R+T-Bericht) Mit der Erweiterung um mehr als 12.000 m² am Unternehmenssitz in Konradsreuth hat Alukon die Weichen für eine eigene Raffstoreproduktion gestellt. Ab dem 1. Juni 2018 sollen die eigenen Raffstores erhältlich sein, die neben schnellen Lieferzeiten u.a. ein verbessertes Stapelverhalten versprechen

Das neue Raffstoreangebot von Alukon umfasst Flach- und randgebördelte Lamellen mit einer Breite von 80 mm, die in Vorbau- und Aufsatzkästen sowie Raffstore-Blen­den­sys­teme integriert werden können. Zu den besonderen technischen Merkmalen zählen ...

  • eine vordefinierte Faltung der Leiterkordel,
  • montagefreundlichere Kopfleistenträger und Bandspulen sowie
  • ein optimiertes Stapelverhalten der Lamellen.

Um das Stapelverhalten zu optimieren und mehr Lamellen in kleineren Kästen unterbringen zu können, werden die Lamellen versetzt gestapelt. Hinzu kommen noch eine besonders schmale Unterschiene und eine optimierte, nach unten offene Kopfleiste.

Die Lamellen sollen zukünftig „in vielen Farben“, und alle sichtbaren Aluminiumbauteile, wie beispielsweise die Führungsschienen, in RAL nach Wahl erhältlich sein.

Darüber hinaus hat Alukon angekündigt, im Zuge der Erweiterung auch die Lieferzeiten optimiert zu haben und alle Bauteile des neuen Raffstoreangebots „in sehr kurzer Zeit“ ausliefern zu können.

Weitere Informationen zu Raffstores mit optimiertem Stapelverhalten können per E-Mail an Alukon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE