Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0832 jünger > >>|  

Oknoplast erweitert sein Sicht- und Sonnenschutzprogramm

(26.5.2020) Vor allem im Neubau sind Raffstores immer gefragter, da sich mit ihnen der natürliche Lichteinfall bedarfsgerecht regulieren und eine angenehme Raumatmosphäre schaffen lässt. Oknoplast erweitert daher sein bestehendes Sicht- und Sonnenschutzprogramm. Der Hersteller nimmt dazu neben einem Neubaukasten für Rollläden und Raffstoreanlagen auch ein Alu-Vorbaukastensystem für Raffstores ins Sortiment. Mit dieser Erweiterung seines Sicht- und Sonnenschutzprogramms will Oknoplast den Fachpartnern vom Fenster über die Tür bis hin zum Sonnenschutz alles aus einer Hand bieten. Oknoplast bezieht die Produkte „Made in Germany“ von Alukon.

Bilder © Oknoplast 

„Diese umfangreiche Ausweitung des Produktportfolios soll uns dabei helfen, weiter im Bestandskundenbereich zu wachsen, ohne akquirieren zu müssen“, sagt Jens Eberhard. „Zugleich dienen die Rollladen- und Raffstore-Lösungen auch dazu, die Kundenbindung zu unseren aktuellen Fachhandelspartnern zu erhöhen“, ergänzt der Geschäftsführer Oknoplast Deutschland.

Neubaukasten „AK-Flex“


  

... eignet sich sowohl für Rollläden als auch für Raffstores (Bild rechts). Der geschäumte Aufsatzkasten wird zusammen mit dem Fenster verbaut und entspricht den Anforderungen der Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung (EnEV). So wird der Roll­laden­kas­ten - abhängig von der Ausstattung - mit U-Werten von unter 0,40 W/m²K ausgewiesen. Hinsichtlich des Schallschutzes erreichen die Kästen je nach Typ Werte bis 46/48 dB.

Alu-Vorbaukastensystem „Raff-E“

... wurde speziell für Raffstores konzipiert. Da es sich um ein einbaufertiges Komplettelement handelt, muss der Kasten nur noch auf die Führungsschienen aufgesteckt werden. Zwei Ausführungen mit einer hinten oder vorne liegenden Revisionsklappe ersetzen den schmalen Schacht an der Kastenunterseite, wodurch der Raff-E für Wartungsarbeiten gut zugänglich ist. Das Kastensystem eignet sich für große Flächen mit einer maximalen Breite von 4 m und maximalen Höhe von 4,5 m.

Erweitertes Sicht- und Sonnenschutzprogramm

... bietet Planern wie Endverwendern eine größere Auswahl. Die Rollläden und Raffstores lassen sich per Elektroantrieb oder manuell mit Gurt oder Kurbel bedienen. Für zusätzlichen Komfort sorgen Funkantriebe inklusive Handsendern oder Zeitschaltuhren. Mit geeigneten Antrieben sind die Rollläden und Raffstores auch „Smart Home“-fähig und können in vorhandene Gebäudeleitsysteme integriert werden.

Für den Bereich Sicht- und Sonnschutz setzt Oknoplast Produkte des Systemgebers Alukon aus Bayern ein. Die Neubaukästen AK-Flex sowie das Kastensystem Raff-E sind ab sofort lieferbar.

Weitere Informationen zum Sicht- und Sonnenschutzprogramm können per E-Mail an Oknoplast angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE