Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0499 jünger > >>|  

Warema-Raffstore ohne Führungselement an der Ecke


  

(11.4.2019; BAU-Bericht) In der modernen Architektur sind Ganzglasecken ein beliebtes stilbildendes Element, um ein besonderes Raumgefühl zu erzeugen - getoppt mit über Eck öffnenden Schiebetüren. Um die großen Glasfassaden ordnungsgemäß verschatten zu können - und einen eventuellen Durchgang zu wahren, hat Warema spezielle Raffstores für Ecksituationen entwickelt:

Bei diesen speziellen Raffstores stören keine Führungsschienen oder Spannseile die Ästhetik der Ganzglasecke. Warema löst dieses Detail mit ums Eck gekuppelten Raffstores. Schlanke Eckverbinder an den Lamellenenden sorgen stattdessen für Stabilität. Die Unterschienen sind starr miteinander verbunden und das Standardwendeverhalten der Lamellen wird durch die Verbindung nicht beeinträchtigt: Beide Behänge an der Ecke wenden gleichzeitig und fahren parallel hoch und tief.

Weitere Informationen zu führungslosen Raffstores für Ganzglasecken können per E-Mail an Warema angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE