Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0838 jünger > >>|  

Primavera, ein neues Pflaster- und Plattensystem von FCN, mit viel Gestaltungsspielraum

(6.6.2018) Die Planung von Straßen, Plätzen, Außenanlagen und Privatgärten sollte immer auch die umgebende Architektur und Bebauung berücksichtigen: Entfernung und Nähe, Enge und Weite üben dann einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Gestaltung einer Fläche aus. Stadt- und Landschaftsplaner greifen dazu gerne auf Systeme mit aufeinander abgestimmten Komponenten zurück. In diesem Sinne hat F.C. Nüdling das neue Pflaster- und Plattensystem Primavera konzipiert.

Primavera umfasst Betonpflastersteine und Platten in 8, 10 und 12 cm Stärke und Abmessungen vom Klein- bis zum Großformat. Ergänzt wird das System durch passende „Bischofsmützen“ sowie einen Kurvensatz. Angeboten werden die Steine in den Varianten ...

  • Classic (8 und 12 cm Dicke),
  • mit vierfacher Rundumverzahnung (VS4 in 8 cm Dicke) sowie
  • mit Rundumverzahnung und zusätzlicher Profilierung auf der Steinunterseite (VS5 in 10 und 12 cm Dicke) zur Verschiebesicherung.

Darüber hinaus sind die Steine optional als Airclean-Variante erhältlich - zur Erinnerung siehe auch Beitrag „Pflastersteine sorgen für saubere Luft“ vom 15.9.2006.

Überdies wird das Primavera-Programm in drei Oberflächenvarianten angeboten:

  • unbearbeitet,
  • feingestrahlt sowie
  • geschliffen und gestrahlt.

Das Farbspektrum bilden zahlreiche braun-, grau- und Naturtöne. Zudem können durch den Einsatz von Naturstein-Edelsplitten auch Sonderfarben realisiert werden, mit denen sich Flächen ganz individuell gestalten lassen:

Weitere Informationen zum Pflaster- und Plattensystem Primavera können per E-Mail an FCN angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE