Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1218 jünger > >>|  

Im Sinne des Systemgedankens: KANN erweitert Via Leano-System um Terrassenplatten

(10.9.2019) Um die stimmige Gestaltung von Freiflächen zu vereinfachen, verfolgt KANN bei der Vermarktung seiner Produktpalette einen Systemgedanken:  Aufeinander abgestimmte Pflaster, Platten, Stufen und andere Produkte für die Gartengestaltung werden zu Produktfamilien zusammengefasst, die einen „roten Faden“ bei der Konzeption von Außenanlagen ermöglichen. Diesem Gedanken folgend wurde jetzt auch das Via Leano-System um neue Terrassenplatten erweitert.

Charakteristisch auch für die neuen Via Leano-Platten sind die gealtert wirkenden Kanten sowie die abwechslungsreiche, leicht marmorierte Oberfläche. Erhältlich sind die Platten in den vier naturnah nuancierten Farbtönen ...

  • Muschelkalk nuanciert,
  • Nebraska Kies,
  • Nero Bianco und
  • Sandstein.

Via Leano-Platten werden in kombinierten Lagen für den Läuferverband mit drei verschiedenen Formaten angeboten - wobei die Platten in vorsortierten Lagen geliefert werden.

Zusammen mit dem Pflaster, den Stufen und den Palisaden aus dem System sowie den Vermont-Mauern ergibt sich so ein rundum geschlossenes Bild in jeder Außenanlage.

Weitere Informationen zum Via Leano-System können per E-Mail an KANN angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE