Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0672 jünger > >>|  

Vios RX40: Pflasterstein von KANN mit mindestens 40% Recyclingbetonanteil

(21.4.2020) Immer häufiger fragen private Bauherren wie auch öffentliche Auftraggeber nach dem „ökologischen Fußabdruck“ von Baustoffen. KANN hat auf diesen Trend mit dem Vios RX40 reagiert. Das Recycling-Pflaster besteht zu mindestens 40% aus aufbereitetem Betonbruch. Zerkleinert und zu unterschiedlichen Körnungsgrößen zermahlen wird dieser zusammen mit Bindemitteln und anderen Zuschlägen zu neuen Betonsteinen verarbeitet.

Für die Vorsatzschicht kommen bei dem Vios RX40 die gleichen Materialien zum Einsatz, wie bei „klassischen“ Pflastersteinen. Dies sind z.B. hochwertige Edelsplitte, die je nach Lichteinfall sanft glitzern. Das Ergebnis ist ein umweltfreundlicher Stein, der sich technisch und optisch nicht von herkömmlichen Produkten unterscheidet.

Der Vios RX40 ist erhältlich im Format 40 x 20 cm und wird in den Farben anthrazit (Bild rechts) und grau mit feingestrahlter Oberfläche angeboten.

Fotos © KANN 

Die Innovationsfreudigkeit von KANN wurde inzwischen auch honoriert: Der Be­ton­stein- und Gestaltungspflaster-Spezialist hat für das Recycling-Pflaster Vios RX40 den Plus X Award erhalten.

Weitere Informationen zu Recycling-Pflastersteinen wie dem Vios RX40 können per E-Mail an KANN angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE