Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0888 jünger > >>|  

Marley Kaltwassersystem für private Gärten

(15.6.2018) Statt Gießkannen zu schleppen oder den Wasserschlauch durch den Garten zu ziehen, bietet das Kaltwassersystem von Marley die Möglichkeit, Wassersteckdosen genau dort zu platzieren, wo das belebende Nass regelmäßig benötigt wird - zwischen den Gemüsebeeten, neben der Terrasse, zentral im Rasen.

Dank seiner bewährten Verbindungstechnik sollte sich das Kaltwassersystem leicht verlegen lassen - sowohl über als auch in der Erde. Das Rohr wird dazu einfach in den Fitting gesteckt und eine Überwurfmutter handfest angezogen. Mit verschiedenen Fittings und Adaptern ist das System flexibel einsetzbar und kann jederzeit erweitert werden. Sollen die Rohre unter der Erde liegen, müssen keine tiefen Gräben ausgehoben werden. Eine spatentiefe Verlegung von 20 bis 30 cm ist ausreichend - sofern die Leitung während der Frostperiode im Winter entleert wird. Die Mühe lohnt sich: bei fach- und sachgerechter Montage, Nutzung und Wartung kann eine Lebensdauer des Systems von mindestens 50 Jahren erwartet werden.

In geprüfter Trinkwasser-Qualität

Das Kaltwassersystem von Marley ist aber nicht nur ideal zur Bewässerung von Beeten und Rasen, sondern ist auch als Zuleitung für den Gartenteich und als Saugleitung für den Brunnen oder die Regenwasser-Nutzungsanlage geeignet. Auch lässt sich mit der Kaltwasserleitung ein Trinkwasseranschluss z.B. in der Gartenlaube installieren. Denn das Kaltwassersystem ist vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) für kaltes Trinkwasser bis 20°C zugelassen.

Weitere Informationen zum Kaltwassersystem können per E-Mail an Marley angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE