Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1062 jünger > >>|  

bluMartins Lüftungsgerät freeAir 100 serienmäßig WLAN-fähig

(11.7.2018; SHK- bzw. IFH/In­therm-Bericht) Das Lüftungsgerät freeAir 100 von bluMartin ist künftig serienmäßig WLAN-fähig. Dadurch kann der Nutzer selbst von unterwegs Informationen zur Luftqualität, der Energieeinsparung durch Wärmerückgewinnung und zum Filterzustand seiner Lüftung abfragen. Ein Ampelsystem zeigt auf den ersten Blick, ob sich alle Werte im grünen Bereich bewegen - oder eben auch nicht. Die browserbasierte Anwendung freeAir Connect WiFi ermöglicht es außerdem, das gewünschte Komfortlevel direkt über das Smartphone auszuwählen. Durch die Bedarfsführung mittels acht Sensoren - u.a. für CO₂, Luftfeuchtigkeit und Temperaturen - sorgt das Gerät auch ohne eine manuelle Steuerung ganz automatisch für hohe Luftqualität.

In der Pro-Version von freeAir Connect WiFi werden Servicemeldungen wie der Hinweis auf einen anstehenden Filterwechsel überdies automatisch per E-Mail gesendet. freeAir Connect bietet damit gerade auch Vermietern, Besitzern von Ferienwohnungen oder Hotels sowie Facility Managern größerer Objekte die Sicherheit, dass alle Geräte einwandfrei funktionieren.

Ein Schwerpunkt bei der Entwicklung der WLAN-Anbindung war das Thema Datenschutz. Das Lüftungsgerät versendet deshalb die Sensorwerte und energetischen Daten komplett verschlüsselt - und das auch nur, wenn die WLAN-Funktion aktiviert ist. Dies erfolgt grundsätzlich nur alle 24 Stunden, so dass keine Rückschlüsse auf das Verhalten der Bewohner gezogen werden können. Bei zusätzlichem Abruf der Daten von außen, beispielsweise durch den Facility Manager, ertönt am Gerät als Hinweis für den Nutzer ein akustisches Signal.

Weitere Informationen zum Lüftungsgerät freeAir 100 können per E-Mail an bluMartin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE