Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0223 jünger > >>|  

freeAir-Lüfter von bluMartin mit Feinstaubfilter und Optionen für erhöhten Schallschutz

(6.2.2018) Der Zuzug in die Innenstadt ist ungebrochen. Immer mehr Menschen möchten zentral und vollversorgt leben. Zugleich machen Verkehrslärm und Feinstaub Stadtbewohnern zu schaffen. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung kann zu entscheidend mehr Lebensqualität beitragen. Dazu hat bluMartin sein bedarfsgeführtes Lüftungsgerät freeAir 100 mit einem Feinstaubfilter ausgestattet und außerdem den Schallschutz optimiert.

Feinstaubfilter mit höchster Klassifizierung

Das Lüftungsgerät freeAir 100 verfügt standardmäßig über Außenluftfilter der Filterklasse M5. Optional lassen sich auch F7-Filter einsetzen.

Entsprechend der neuen ISO 16890 werden Filter künftig nach der Abscheideeffizienz für die Feinstaub-Partikelgrößen PM1, PM2,5, PM10 und Grobstaub klassifiziert. Der Particulate Matter-(PM-)Stan­dard bezieht sich auf die Größe der Feinstaubteilchen in µm - sie­he auch Beitrag „ISO 16890 ante portas: Wer „Feinstaubfilter“ sagt, sollte auch PM1-Partikel meinen“ vom 10.8.2016.

Der F7-Filter des Lüftungsgeräts freeAir 100 erreicht bei PM10-Feinstaub-Teilchen einen Abscheidegrad von 85%, bei PM2,5 sind es 65 % und bei PM1 55%. Damit erreicht der F7-Filter des freeAir die höchste Klassifizierung ePM1, für die ein Mindestwert > 50% erforderlich ist. Durch die Bedarfsführung der Lüftung und die große Filteroberfläche haben die Filter eine lange Lebensdauer von in der Regel einem Jahr, verspricht man bei bluMartin.

Schalldämmwert bis 60 dB (mit Premium Cover und Montage in der Fensterlaibung)

Neben einer hohen Raumluftqualität zählt Ruhe zu den zentralen Wohlfühlfaktoren von Stadtbewohnern. Der Schalldämmlüfter freeAir 100 weist im Betrieb einen Schalldämmwert von 46 dB auf. Mit dem optionalen Premium Cover, das innen am Gerät angebracht wird, erhöht sich dieser Wert auf 58 dB.

Ideal für Wohnlagen ist die Verlagerung der Luftöffnungen in die Fensterlaibung - zumal sich so durch das Wegfallen der „Lüftungs-Pickel“ die Fassadenoptik verbessert und sich in Kombination mit dem Premium Cover der Schalldämmwert auf 60 dB erhöht.

Übrigens: Dank des optimierten Rohbaumoduls mit maßgerechtem Zuschnitt der Isolierung bereits im Werk lässt sich die Laibungslösung jetzt schneller und präziser einbauen.

Weitere Informationen zum Lüftungsgerät freeAir 100 mit Feinstaubfilter, Premium Cover und Montage in Fensterlaibungen können per E-Mail an bluMartin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE