Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0313 jünger > >>|  

58 Vorschauen zur ISH Energy 2019

(5.3.2019; ISH-Bericht) Der Messe-Bereich „ISH Energy“ mit der Wärmeerzeugung und -verteilung sowie Einzelraumfeuerstätten, mit der Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik sowie der Anlagen-, Raum- und Gebäudeautomation und dem Energiemanagement belegt die Hallen 8 bis 12. Auch für diesen Bereich liegen schon einige Vorab-Infor­ma­tio­nen der Aussteller vor.

Halle 8.0

Für die dank Xenion-Technologie sehr leisen dezentralen Lüftungsgeräte von inVENTer (8.0/A30) gibt es jetzt eine wandbündige Innenblende, die übertapeziert und überstrichen werden kann. Zudem lassen sich die Geräte nun über ein eigenständiges Funknetzwerk drahtlos via Smartphone-App steuern:

Brink Climate Systems (8.0/A55) zeigt Neuheiten aus seinem Portfolio für reine und gesunde Raumluft, darunter eine Erweiterung der Gerätereihe Flair für balancierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung um Plus- und Enthalpie-Varianten sowie eine besonders kompakte Version.

Neu bei Kampmann (8.0/A81) sind Weiterentwicklungen im Bereich der Unterflurkonvektoren: Beim Katherm QK 190 mit Querstromventilator konnten bei verstärkter Heizleistung die Abmessungen und die Geräuschemissionen verringert werden, und die Katherm HK-Reihe wurde um ein Modell für große Kühl- und Heizleistungen ergänzt. Neu sind auch die Hydraulikboxen für die KaClima-Kaltwassererzeuger, die alle wichtigen hydraulischen Bauteile enthalten und den Montageaufwand deutlich verringern - siehe auch Beitrag „Gebäudekühlung mit Wasser à la Kampmann“ vom 11.12.2018.

Wohnungszentrale Lüftung mit freeAir ohne Zuluftleitungen

Bei bluMartin (8.0/B61) steht das wohnungszentrale Lüftungssystem freeAir mit dem Außenwand-Lüfter freeAir 100 im Mittelpunkt, das dank hohem Schallschutz, effektiver Feinstaubfilter, Bedarfsführung über 8 Sensoren sowie 90% Wärmerückgewinnung ein angenehmes Wohnklima verspricht - siehe auch Beitrag „freeAir-Lüfter von bluMartin mit Feinstaubfilter und Optionen für erhöhten Schallschutz“ vom 6.2.2018.

Neben einem Relaunch des Zentralstaubsaugers von Allaway mit 5-Stufensteuerung im Handgriff und passender App hat Vallox (8.0/D38) auch neue Lüftungsgeräte im Programm, die das Luftleistungsspektrum der Commercial sowie der Professional Line nach unten abrunden. So deckt die ValloPlus Komfort-Lüftungsreihe mit Wärmerückgewinnung jetzt Nennluftmengen von 125 m³/h bis 850 m³/h ab (Bild rechts: VAlloPlus 180 MV).

Renson (8.0/D59) ist mit diversen Lüftungssystemen vertreten, darunter die dezentralen Systeme Endura Twist mit Wärmerückgewinnung und Endura Delta mit Passivhaus-Zertifikat. Besucher können auch die Healthbox 3.0 kennenlernen, die raumbezogen die Luft auf CO2 und/oder Gerüche überprüft und die Lüftungsstufe vollautomatisch anpasst - siehe dazu auch den Beitrag „Fraunhofer IBP/Renson-Studie: Es muss nicht immer Wärmerückgewinnung sein!“ vom 8.5.2013.


  

Unter der gemeinsamen Dachmarke „Soler & Palau Ventilation Group - Die Lüftungsspezialisten“ stellen Pluggit und S&P (8.0/D68) Lüftungssysteme für den Wohn- und Gewerbebau vor. Zu sehen sind u.a. das gerade mit einem BAKA Award 2019 ausgezeichnete PluggPLan für Wohneinheiten mit maximal 3 Ablufträumen (Bild rechts) sowie die neue, über App steuerbare Einzelraumlüftung iconVent 170 slim von Pluggit.

Die dezentralen Lüftungsgeräte von getAir (8.0/E80) lassen sich auch per Alexa und Google Assistant steuern und verfügen jetzt über einen integrierten Luftqualitätssensor, über den sie die Schadstoffe im Raum laufend überprüfen und diese bei Bedarf selbständig durch den passenden Lüftungsmodus abführen können.

Trox (8.0/F69) hat Neuheiten aus den Bereichen Klimatisierung, Lüftung, Regeltechnik und Brandschutz sowie passende digitale Technologien angekündigt, die für frische Luft in Innenräumen und damit für mehr Wohlbefinden sorgen sollen.

Airflow (8.0/F79) präsentiert eine Auswahl seiner zentralen und dezentralen Lüftungsgeräte, darunter auch das neue Duplex 650 Flex, das bei einer Tiefe von lediglich 298 mm einen Volumenstrom von bis zu 650 m³/h erzielt und passivhaustauglich ist - siehe Beitrag dazu vom 14.12.2018.

Aldes und Exhausto (8.0/G40) zeigen aus ihren Lüftungsportfolio einen vernetzten Abluftventilator mit integrierten Schadstoffsensoren sowie eine vernetzte Anlage mit Wärmerückgewinnung und Luftreinigung, die sich dem Lebensrhythmus der Bewohner anpasst. Zu den Neuheiten zählen ein platzsparendes Lüftungsgerät mit vertikalem Anschluss und ein kompaktes Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung, das speziell für die Renovierung von Schulen konzipiert wurde.

Wolf ist gleich zweimal vertreten - mit Klimatechnik in Halle 8.0 (Stand G68) und Heiztechnik in Halle 12.0 (Stand E03 und E21). Neu im RLT-Bereich sind zwei Kompakt-Lüf­tungsgeräte und das Bedienmodul BMK Touch.

Condair (8.0/G78) stellt eine neue Serie von Adsorptionstrocknern sowie gasbefeuerte Dampf-Luftbefeuchter und energieeffiziente Verdunstungskühler vor. Mit dabei sind auch die Modelle der Serie HumiLife mit ihrer neuartigen Befeuchtungstechnologie, die speziell für Einfamilienhäuser entwickelt wurden:

Grafik aus dem Beitrag „Hygienische Luftbefeuchtung mit neuer Diffusions-Technologie à la Condair“ vom 12.12.2017

AL-KO Therm (8.0/G80) bietet Lüftungs- und Klimatechnik auch für besondere Anforderungen. So schützen beispielsweise spezielle Beschichtungen vor Korrosion; und neue Kombifilterrahmen für Filter nach ISO16890 sowie Schwebstofffilterrahmen erfüllen anspruchsvolle hygienische Maßstäbe. Für mehr Kundenservice wurde zudem die Auslegungssoftware AL-KO Air Cloud modifiziert, mit der sich für konfigurierte RLT-Geräte die passenden Regelungen bestimmen lassen und belastbare Daten für Ausschreibungen generiert werden können.

Galleria

Das Start-Up-Unternehmen Freilauf (Gal1/A17) verspricht, dass sein gleichnamiger, patentierter Duschabfluss dauerhaft Verstopfungen durch Haare und anderen Schmutz vermeiden kann, indem er durch seine strömungsfreundliche Form für eine höhere Ablaufgeschwindigkeit sorgt.

Halle 9.0

Flamco, Meibes und Simplex (9.0/B05) verdeutlichen an einer 9 x 3 m großen Videowand das Zusammenspiel von Wärmequelle, Wärmeverteilung sowie Wärmeabgabe und erklären, wie dieses mit Hilfe digitaler Technologien noch effizienter gestaltet werden kann.

Unter dem Motto „Die Luft muss raus“ geht es bei Spirotech (9.0/B06) vorrangig um Luftabscheidung und Vakuumentgasung bei wassergeführten Anlagen zur Senkung von Energie- und Wartungskosten. Zu sehen sind die aktuellen Vakuumentgaser SpiroVent Superior S400 und S600 sowie der Mikroblasenabscheider RV2 in verschiedenen Größen.

Pentair (9.0/D42) mit seinen Marken Jung Pumpen und Sta-Rite zeigt, wie mit verschiedenen Duschinstallationen auch im Altbau bodengleiche Duschen realisiert werden können, und hat auch neue kompakte Hebeanlagen, Smart-Home-Anwendungen und Schmutzwasserpumpen mit sehr hohen Fördermengen im Programm - zur Erinnerung siehe Beitrag „Sta-Rite: neue europäische Marke für Frischwasserpumpen“ vom 19.8.2018.

Neben Weiterentwicklungen aus den Bereichen Armaturentechnik, Flächenheizungen und Systemtechnik hat Taconova (9.0/D58) Neuheiten bei den Umwälzpumpen sowie für den hydraulischen Abgleich und die zentrale Trinkwassererwärmung im Durchlaufprinzip angekündigt.

Kessel ist mit dem aktuellen Portfolio an Pumpentechnik und Hebeanlagen erstmals auch in Halle 9.0 (Stand D76) vertreten. In der angestammten Halle 4.0 (Stand A96) werden die Besucher mit einem Gesamtüberblick und dem Sortiment zu Rückstauschutz und Ablauftechnik erwartet.

Grafik aus dem Beitrag „Hybrid-Hebeanlage (mit Bypass) für den Einsatz in Gewerbe und Mehrfamilienhäusern“ vom 26.3.2015
  

Wilo (9.0/E06) macht deutlich, dass die Digitalisierung in der Pumpenbranche angekommen ist und hat passend dazu mit der Wilo-Statos Maxo auch seine erste „Smart-Pumpe“ im Programm. Diese Kategorie definiert der Hersteller durch die besondere Kombination aus Sensorik, Regelungsfunktionen, bidirektionaler Konnektivität, Benutzerfreundlichkeit und Aktualisierung durch Software-Updates - zur Erinnerung siehe Bild rechts aus dem ISH 2017-Bericht „Stratos Maxo, die laut Wilo ,erste Smart-Pumpe der Welt‘“.

Reflex (9.0/E42) bietet Tools und Anwendungen, die Planer, Anlagenbauer und Installateure unterstützen wollen: Die Auswahl reicht von der neuen Generation der Reflex Auslegungssoftware Reflex Solutions Pro, über den Sinus Produktkonfigurator ProSinusX oder die App „Reflex Smart Control“, bis zur einfachen Bedienung der Servitec Mini, die mittels Vakuum-Sprührohrentgasung eine Verbesserung der Wasserqualität und Betriebssicherheit in Heiz- und Kühlanwendungen verspricht.

Halle 9.1


Danfoss-Regler aus den 1950er Jahren
 

Bei Danfoss (9.1/C06) stehen Smart-Heating-Konzepte für Ein- und Zweifamilienhäuser mit integriertem automatischem hydraulischem Abgleich und das Alexa-kompatible Danfoss Link im Mittelpunkt. Thematisiert wird auch die bedarfsgerechte Anpassung der Fernwärme-Vorlauftemperatur via Cloud, und anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Heizungsthermostates gibt es eine Schautafel mit historischen Modellen - siehe auch Beitrag „75 Jahre Heizkörperthermostat - gleichsam die Danfoss-DNS“ vom 26.11.2018.

Resideo (9.1/D42) stellt eingeführte und neue Produkte aus dem Honeywell Home Portfolio vor. So wurde die Trink­was­ser­filter-Familie PrimusPLus um Varianten für große Anlagen ergänzt (Bild rechts), und das neue, druckunabhängige Thermostatventil Kombi-TRV ermöglicht einen dynamischen hydraulischen Abgleich ohne komplizierte Berechnungen - siehe SHK- bzw. IFH/n­therm 2018-Bericht.

Neben Smart Home Regelsystemen zur Steuerung von Heizkörpern und Fußbodenheizungen (Bild unten) präsentiert IMI Hydronic Engineering (9.1/E06) neue Regler zur Druckhalteüberwachung und Nachspeisung sowie den weiterentwickelten Stellantrieb TA-Slider 160, den es jetzt auch mit BACnet- und Modbus-Protokollen gibt.

Halle 9.2 (Ofenhalle)

Buderus zeigt in Halle 9.2 (Stand B05) u.a. einen Kaminofen, der dank Raumregler eine hohe  Energieeffizienz erwarten lässt. Der Hauptstand von Buderus / Bosch Thermotechnik befindet sich Halle 12.0

Die Raab-Gruppe mit den Marken Raab, Kutzner + Weber und NET stellt in Halle 9.2 (Stand C01) Abgasführungen für Einzelfeuerstätten im Neubau und der Nachrüstung vor. Eine weitere Präsenz hat die Raab-Gruppe in Halle 11.1 (Stand E88).

Passend zum Bauhaus-Jubiläumsjahr zeigt Oranier (9.2/D22) den O-Bloks aus schwarzem Stahl. Der schlicht-elegante Kaminofen mit über Eck gebogener Glastür und weißer Schamotte im Feuerraum kann auf Wunsch mit bis zu drei Stahlelementen inklusive Wärmespeichern aufgerüstet werden:

O-Bloks von Oranier 


Piko Frame von Spartherm (Bild vergrößern)
  

Spartherm (9.2/D42) bietet eine Auswahl von Kaminöfen, darunter den Piko Frame (Bild rechts). Dessen Feuerraum mit quadratischer Grundfläche lässt sich individuell mit kubistischen Elementen zu einer ganzen Wohnlandschaft mit Regalen, Sideboards und Sitzflächen ausbauen:

Halle 10.2

Die Komplettangebote von Johnson Controls (10.2/B71) für das energieeffiziente Smart Home umfassen ineinandergreifende Komponenten für die Bereiche Heizung, Lüftung, Klima, Gebäudeautomation, Brandschutz, Einbruchschutz sowie Analyse und Services.

Bei Siemens (10.2/C55) stehen die fortschreitende Digitalisierung in der Gebäudetechnik sowie entsprechende Produkte und Dienstleistungen im Mittelpunkt. So ermöglicht es der neue Building Operator, mehrere Gebäude aus der Ferne zu steuern, und die Gebäudemanagementplattform Desigo CC gibt es jetzt auch in einer Kompaktversion für kleinere und mittlere Gebäude. Neu sind auch selbstoptimierende, dynamische Ventile mit Cloud-Anbindung für Lüftungsanlagen und Heizungsgruppen.

Bei mfh systems (10.2/D04) können Besucher zwei schnell reagierende elektrische Flächenheizungsvarianten für Neubau und Renovierung kennenlernen: Bei der Fußbodenheizung soll das selbstregelnde Systemheizkabel Übertemperaturen - z.B. unter Teppichen - verhindern (siehe auch Beitrag „Fermacell und mfh systems verheiraten Gipsfaser-Trockenestrich und Elektro-Fußbodenheizung“ vom 20.4.2018). Bei der vorrangig für Wand und Decke konzipierten Version erfolgt die Erwärmung über eine 0,4 mm starke PET-Folie mit Carbonfasern:

Halle 10.3

Auf dem Gemeinschaftsstand der BACnet Interest Group Europe (BIG-Europe) (10.3/A61) stellen europäische Anbieter neue Lösungen für interoperable Gebäudesysteme vor und zeigen auf, wie sich der BACnet-Kommunikationsstandard mit Innenraummobilität, Aufzügen und Fahrtreppen weitere Anwendungen erschließt und die Implementierung der Kommunikation in Cloud-Systeme ermöglicht.

Der Fokus bei den Honeywell-Partnermarken SBC, CentraLine und Trend Control Systems (10.3/A85) liegt auf Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich Connected Building Management. So liefert das Honeywell Action Management markenübergreifend Gebäudebetreibern, Facility Managern und Servicetechnikern Fehlermeldungen und Alarme von Gebäudeanwendungen direkt auf ihr Smartphone und erlaubt mittels Benachrichtigungs- und Chatfunktion eine schnelle Problemlösung mit allen im Facility Management Beteiligten.

Auch anhand von Berichten über laufende Gebäudedigitalisierungs-Pilotprojekte informiert die EnOcean Alliance mit ihren Mitgliedern (10.3/C60) darüber, wie Bauherren, Vermieter und Verwalter/Wohnungswirtschaft von den wartungsfreien Funksensorlösungen im Hinblick auf Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit profitieren können.

Bei der Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung - GFR (10.3/C61) geht es um Gebäudeautomationslösungen, und ganz konkret um durchgängig digitalisierte Prozesse mit Project 360°, Digivision Cloud Services sowie das neue Brandschutzklappenkommunikationssystem mit Sicherheits-Ringbus und Modbusschnittstelle BKOM.

Halle 11.0

Der Hersteller von Wärmepumpen und Lüftungsanlagen Tecalor (11.0/C52) hat sein Produktportfolio weiter ausgebaut und zeigt u.a. die Kombination einer Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einem neuen Hydraulikmodul sowie die neue Haustechnikzentralen-(THZ-)Serie - siehe außerdem Beitrag „Heizen mit der Lüftung“ vom 14.12.2018.

Neu bei Ochsner (11.0/D06) sind eine komplett selbstentwickelte Wärmepumpen-Regeltechnik und das erste Modell einer Wärmepumpenreihe mit vollmodulierendem Lüfter und Kompressor, das auf den Bedarf moderner Einfamilienhäuser mit Niedrigenergiestandard zugeschnitten ist.

Am neuen Standort präsentiert Mitsubishi Electric (11.0/E05) sein Portfolio zum Kühlen, Heizen und Klimatisieren für alle Leistungsbereiche - darunter eine neue Sole/Wasser-Wärmepumpe und eine Wärmepumpe mit dem natürlichen Kältemittel R744 für den kleinen Leistungsbereich.


System M-Außeneinheit mit Holzverkleidung
   

Die neuen Systeme zum Heizen, Kühlen und Lüften von Dimplex (11.0/E32) lassen sich dank modularer Konzeption maßgeschneidert für die jeweiligen Anforderungen konzipieren. So kann beispielsweise für die Verkleidung der sehr leisen System M-Wärmepumpen zwischen verschiedenen Materialien und Farben ausgewählt werden - zur Erinnerung siehe Bild rechts aus dem ISH 2017-Bericht „System M - für Dimplex ein ,radikal neues‘ Heizkühlsystem auf Wärmepumpen-Basis“ vom 31.3.2017.

Bei Frenger Systemen (11.0/E52) können sich Besucher über die Funktionsweise von Heiz- und Kühldecken informieren. Zu sehen ist u.a. die Hochleistungskühldecke Coolform, die bei Bedarf auch heizen kann. Das Modul kann als frei hängendes Heiz- und Kühlsegel installiert oder als Kühlinsel in abgehängte Deckensysteme integriert werden.

Panasonic (11.0/E67) führt die neuen Luft-Wasser-Wärmepumpen der Aquarea J-Serie ein, die mit dem Kältemittel R32 betrieben werden und einen um bis zu 5% besseren SCOP erreichen als die Vorgängermodelle der H-Reihe. Die Geräte können bei Bedarf auch große Warmwassermengen liefern, Räume bis auf 10°C herunterkühlen und dank Vorlauftemperaturen von bis zu 60°C auch in Bestandsgebäuden eingebaut werden. Übrigens: Panasonic produziert Luft-Wasser-Wärmepumpen jetzt für Europa in Europa (Beitrag vom 6.12.2018).

Für seine Messepremiere hat LG Electronics (11.0/E77) besonders sparsame Luft-Wasser-Wärmepumpen der Therma V-Serie - inklusive des ab Juni erhältlichen Split-Gerätes mit dem Kältemittel R32 - angekündigt. Mit dabei ist auch ein Paket für die autarke Energieversorgung von Eigenheimen, das aus So­lar-Modul, Energiespeicher und Luft-Wasser-Wärmepumpe besteht.

Halle 11.1

Windhager (11.1/B88) zeigt Heiztechnik für Pellets, Scheitholz und Hackgut - darunter den Hackgutvergaser PuroWIN mit Zero-Emission-Technologie und kaum messbaren Staubwerten. Neu ist der Pellets-Brennwertkessel BioWIN2 Plus, der auch die in den Abgasen enthaltene Energie nutzt und dadurch bis zu 15% effizienter als herkömmliche Heizgeräte ist.

Der Spezialist für Kunststoffabgastechnik ATEC (11.1/C89) stellt ein Komplettsystem der Abgaskaskadierung für Brennwert-Blockheizkraftwerke, neue (BHKW-)Schall­dämp­fer und das zeitsparende Sanierungsset Frontage vor, mit dem Formstücke nicht mehr an der hinteren Schornsteinwand, sondern von vorne fixiert werden.

Die Ausstellungspalette von ÖkoFEN (11.1/E05) reicht von der stromproduzierenden Pelletsheizung samt Energiekonzept bis zum kompakten Großkessel Pellematic Maxi in frischem, geradlinigem Design. Nicht nur von außen, sondern per VR-Brille auch von innen, kann die ab 2020 erhältliche Zukunftsversion des Pellematic Condens mit 32 kW betrachtet werden - zur Erinnerung siehe Beitrag „Strom aus Holz: ÖkoFEN will Häuser zu 100% stromautark machen“ vom 29.3.2017.

Schräder (11.1/E06) präsentiert den Passivhaus-zertifizierten Leichtbauschornstein Future-Therm 45, ein neues, universell einsetzbares Abgassystem und die neue Turbu­FlexS-Serie von Wärmetauschern für Einzelfeuerungen bis zu 30 kW bzw. automatisch beschickte Wärmeerzeuger bis 100 kW.

Die Raab-Gruppe mit den Marken Raab, Kutzner+Weber und NET ist in Halle 11.1 (Stand E88) mit Abgastechnik einschließlich Systemen zur Wärmerückgewinnung und Feinstaubreduzierung vertreten. In der „Ofenhalle“ 9.2 (Stand C01) präsentiert die Gruppe Abgasführungen für Einzelfeuerstätten im Neubau und der Nachrüstung.

Halle 12.0

Bosch (12.0/C40) nutzt die Messe, um die Überführung der Marke Junkers ins Bosch-Label bekannter zu machen, und hebt ansonsten insbesondere die Vorteile von Digitalisierung und Vernetzung in den Bereichen Heiztechnik, Raumklima, Energiemanagement und Warmwasser hervor. Zudem werden neben einer Reihe von Neuprodukten Tools und Services zur Unterstützung von Fachpartnern vorgestellt - zur Erinnerung siehe „Aus Junkers wird immer mehr Bosch ... wie die Logos auf den neuen Wärmepumpen zeigen“ vom 2.4.2017.

Zu den angekündigten Produktneuheiten zählen bei Buderus (12.0/B80) u.a. eine schallreduzierte Wärmepumpe, Öl- und Gas-Brennwertgeräte, eine Brennstoffzelle, Wohnungsstationen und kontrollierte Wohnungslüftung für den Mehrfamilienhausbereich. Darüber hinaus ist das Unternehmen in der Ofenhalle 9.2 (Stand B05) vertreten.

Zehnder (12.0/C59) hat einen neuen, puristisch-zeitlosen Badheizkörper mit dezenten, ausziehbaren Handtuchhaltern auf der Rückseite im Programm. Außerdem kann das Wärmekomfortgerät Zenia (siehe ISH 2017-Bericht) jetzt auch platzsparend in Burgbad-Möbel integriert werden. Neu sind auch Deckenstrahlplatten in modularer Bauweise und ein optimierter Volumenstromregler.

Beim Infrarot-Hallenheizungsspezialisten Kübler (12.0/C71) geht es um smarte und effiziente Energie-Nutzung bei maximaler Technologie- und Investitionssicherheit - auch in mehrmals täglich stattfindenden, 20-minütigen Experten-Foren - siehe auch Beitrag „WÄRME 4.0 ... oder die Digitalisierung von (Hallen-)Heiz­prozessen à la Kübler“ vom 5.7.2017.

Wolf ist gleich zweimal vertreten – mit Heiztechnik in Halle 12.0 (Stand E03 und E21) sowie Klimatechnik in Halle 8.0 (Stand G68). Neu im Heizungsbereich sind eine Weiterentwicklung des Öl-Brennwertgeräts COB-2 und die leise, effiziente CHA-Monoblock-Wärmepumpe mit R290 als Kältemittel.

Daikin und Rotex (12.0/E61) zeigen ihr breites Portfolio für Klimatisierung, Lüftung, Gewerbekälte und Wärmetechnik mit einem Fokus auf neuen Produkten mit dem Kältemittel R 32. Konkret angekündigt sind Neuheiten aus den Bereichen Kaltwassersätze, Luft-Wasser-Wärmepumpen, Sole-Wärmepumpen und Hybrid-Wärmepumpen.

Halle 12.1

Brötje (12.1/B80) feiert sowohl sein 100-jähriges Jubiläum als auch seine neue Partnerschaft mit dem Smart-Home-Anbieter Coqon (siehe Beitrag vom 3.3.2019) und präsentiert neben diversen internetfähigen Wärmeerzeugern als Neuheiten eine Kombination aus Öl-Brennwertkesseln und Split-Wärmepumpen sowie den Aluminium-Rahmen­kollektor FKR 25 für die Indachmontage - siehe Beitrag vom 5.12.2018.

Clage (12.1/C03) hat für seine Trinkwassersysteme mit kochendem, gekühltem und sprudelndem Wasser neue Armaturen im Programm - auch in stylischem Schwarz. Der E-Komfort-Durchlauferhitzer DSX Touch mit Wasserstopp-Funktion und Wassermengen-Sensoren hat ein neues Haubendesign bekommen, wurde funktional aufgewertet und lässt sich außer über das Echtglas-Touchdisplay auch per App oder Alexa steuern:

Neben schnell reagierenden Heizkörpern und Flächenheizungen hat Purmo (12.1/B40) auch einen neuen schicken Badheizkörper angekündigt. Zudem gibt es künftig unter dem Label „Purmo Loft“ für den nach Kundenwunsch produzierbaren Röhrenradiator Delta Laserline spezielle Oberflächen, die auf die Ästhetik von Industriebauten abgestimmt sind - siehe auch Beitrag „Neuer vertikaler Röhrenradiator Delta Laserline von Purmo mit seitlichen Anschlüssen“ vom 28.6.2017.

Kermi präsentiert sich mit seinen Duschtrennwänden in Halle 3.1 (Stand A69) und mit seiner Division Raumklima in Halle 12.1 (Stand E41). Das Portfolio hier umfasst die Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen sowie Wärmespeicherung und Wärmeübertragung mit Heizkörpern und Flächenheizung/-kühlung inklusive Regelungstechnik. Hinzu kommt noch die Wohnraumlüftung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE