Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1887 jünger > >>|  

Hygienische Luftbefeuchtung mit neuer Diffusions-Technologie à la Condair

Diffusionsbefeuchter HumiLife MD von Condair
  

(12.12.2017) Der Diffusionsbefeuchter HumiLife MD (Bild rechts) nutzt das natürlichen Prinzip der Feuchtediffusion durch eine wasserdichte, aber atmungsaktive Membran. Condair setzt dabei auf eine patentierte Sterilmembran, durch die kein flüssiges Wasser, sondern nur Wasserdampf diffundieren kann; die Membranoberfläche bleibt dabei komplett trocken.

Im Sinne der Hygiene können im Wasser gelöste Schwebestoffe und unerwünschte Wasserbestandteile die Membran nicht durchdringen. Sie werden stattdessen zurückgehalten und ins Abwasser geleitet. Die Vliesanordnung ist zudem so gestaltet, dass nur sehr wenig Platz für den Befeuchtungsvorgang benötigt wird und der Luftbefeuchter auch in bestehenden Lüftungsanlagen nachgerüstet werden kann.


Zur Temperierung des Befeuchtungswassers können vorhandene Wärmequellen, wie der Heizkreislauf einer Fußbodenheizung oder die Warmwasserbereitung, genutzt werden.

Besonders in den Wintermonaten, in denen durch die kalte Frischluft auch die Luftfeuchtigkeit stark absinkt, kann durch eine Diffusionsbefeuchtung für ein gesundes und behagliches Wohnklima gesorgt werden. Ein positiver Nebeneffekt ist die Erwärmung der befeuchteten Luft um etwa 5°C. 

Weitere Informationen zum Diffusionsbefeuchter HumiLife MD können per E-Mail an Condair angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)