Baulinks > alternative Energien > Wärmepumpen > Hybridsysteme < zentrale Wärmeerzeuger

hybride Wärmeerzeuger

Zur Erinnerung: Die Modernisierung von älteren Heizungsanlagen mittels Wärmepum­pe scheitert zumeist daran, dass der hohe Heizbedarf alter Gebäude einen effizienten Wärmepumpen-Betrieb erschwert - oder gar unmöglich macht. Das ist vor allem dann der Fall, wenn alte Rippen- oder Flächenheizkörpern nicht ausgetauscht werden sollen oder gar durch eine Flächenheizung ersetzt werden können. Hohe Vorlauftemperaturen über einen langen Zeitraum drücken nämlich die Jahresarbeitszahl üblicher Wärme­pum­pen deutlich nach unten. Um im Gebäudebestand Heizungen trotz der für Wärme­pum­pen eher ungünstigen Ausgangssituation energieeffizient und leistungssicher moder­ni­sieren zu können, bietet sich z.B. die Kombination von Wärmepumpen- und Gasbrenn­wert­systemen an.

vorab: Fachbeitrag: In Hybridsystemen sind nur On-Off-Wärmepumpen sinnvoll
Oft soll ein alter Heizkessel „zur Sicherheit“ oder als Unterstützung bei einer Heizungs-Modernisierung mit einer Wärmepumpe erhalten bleiben. Dabei gilt es für den Hausbesitzer bzw. Planer und gerade auch für den Fachhandwerker, einige Dinge zu beachten. weiter lesen

Neues Hybrid-Heizsystem von Buderus verbindet förderfähig fossile und regenerative Energie (3.8.2020)
Für das neue Gas-Brennwert-Hybridsystem Logano plus KBH192i hat Buderus einen Gas-Brennwertkessel und eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zu einem förderfähigen Gesamtsystem verbunden, das sich vor allem für die Modernisierung anbietet. weiter lesen

Hydraulikmodul von Tecalor ermöglicht Einbindung von Wärmepumpen in bestehende Heizanlage (15.7.2019)
Empfahl Tecalor seine Luft-Wasser-Wärmepumpen TTL 3.5/4.5/6.5/8.5 ACS bisher vor allem für den Neubau, so eignen sie sich mit dem Hydrau­lik­mo­dul THMH nun auch für bestehende Gebäude als Er­gän­zung der vorhandenen Heizungsanlage. weiter lesen

Erste Hybrid-Wärmepumpe von Rotex mit R32 (15.7.2019)
Rotex hat sein Hybrid-Angebot um die Daikin Altherma H Hybrid er­wei­tert - bestehend aus einer Luft/Wasser-Wärmepumpe und einem Gas-Brenn­wert­kes­sel. Das Spezielle bei diesem Hybridgerät sind der Einsatz des um­welt­freund­li­chen Kältemittels R32 sowie ein 2-in-1-Wär­me­tau­scher, der im Gaskessel sitzt. weiter lesen

Elco macht aus Luft-Wasser-Wärmepumpe und Gas-Brennwertkessel ein Hybridsystem (15.7.2019)
Im Fall des neuen Aerotop Hybrid Mini kombiniert Elco zwei Heizgeräte: Es besteht aus der Luft-Wasser-Wärmepumpe Aerotop Mono, die das Trägermedium sowohl heizen als auch kühlen kann, und dem Gas-Brennwertkessel Thision Mini. weiter lesen

Hybridsystem aus Öl-Brennwertkessel, Wärmepumpe und Photovoltaik à la Brötje (28.7.2015)
Brötje hat aus dem bodenstehenden Öl-Brennwertgerät NovoCondens BOB, der Luft/Wasser-Wärmepumpe SensoTherm BLW Split sowie einer Photo­vol­taik-Anlage ein aufeinander abgestimmtes Hybrid-Paket geschnürt. weiter lesen

Viessmann führt Hybridgeräte als neue Produktgruppe ein (20.3.2015)
Unter Hybridgeräten versteht die Association of the European Heating In­dustry fabrikmäßig hergestellte Geräte zur Erzeugung von Heizwärme, die von einem übergeordneten Regler gesteuert werden und über min­destens einen zusätzlichen Wärmeerzeuger verfügen. weiter lesen

Wärmepumpe, PV-Anlage und Pelletofen als kongeniale Partner (18.3.2014)
Buderus hat auf der SHK ein multivalentes Energie-/Heizsystem vorge­stellt, bestehend aus der eigenen Warmwasser-Wärmepumpe Loga­therm WPT270/2, einer Photovoltaikanlage und dem Pelletofen wodtke ivo.tec. weiter lesen

Hybrid-Wärmezentrale für erneuerbare Energien bei der Altbausanierung (14.8.2008)
Die neue Hybrid-Wärmezentrale ThermiPro von MHG kombiniert Wär­me­pumpe, Gas-Brennwertkessel und Pufferspeicher in einem Gerät und verfügt zudem serienmäßig über eine Solareinbindung zur Trink­was­ser­bereitung und Heizungsunterstützung. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE