Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0891 jünger > >>|  

Hydraulikmodul von Tecalor ermöglicht Einbindung von Wärmepumpen in bestehende Heizanlage

(15.7.2019; ISH-Bericht) Empfahl Tecalor seine Luft-Wasser-Wärmepumpen TTL 3.5/4.5/6.5/8.5 ACS bisher vor allem für den Neubau, so eignen sie sich mit dem Hydraulikmodul THMH nun auch für bestehende Gebäude als Effizienz steigernde Ergänzung der vorhandenen Heizungsanlage. Das Hydraulikmodul erhöht die Gesamteffizienz von bestehenden Anlagen durch die hybride Einbindung der Luft-Wasser-Wärmepumpen.

Höhere Temperaturen für sanierte Häuser

Mit dem THMH-Modul ist die Anbindung eines zweiten Wärmeerzeugers möglich. Durch den bivalenten Betrieb eignen sich die Luft-Wasser-Wärmepumpen dann auch für den Einsatz in energetisch sanierten Gebäuden. Denn durch das Zusammenspiel von bestehendem Kessel und Wärmepumpe über das THMH-Modul lassen sich deutlich höhere Systemtemperaturen erzielen. Dabei wird die hohe Effizienzklasse A++ insbesondere durch die Inverterkühlung erreicht: Sie ermöglicht eine Nutzung der entstehenden Abwärme.

Weitere Informationen zum Hydraulikmodul THMH können per E-Mail an Tecalor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE