Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0588 jünger > >>|  

Brötje kombiniert Brennwertkessel WGB mit Luft/Wasser-Wärmepumpe BLW Mono-P

(15.4.2021) Um im Rahmen von förderwürdigen Heizungs-Updates und/oder auch umfangreicheren Gebäudesanierungen nicht gleich die restliche Wärmetechnik und -ver­tei­lung erneuern zu müssen, empfehlen viele Fachleute die hybride Wärmeerzeugung. Dabei wird ein CO₂-neutraler Wärmeerzeuger - beispielsweise eine Wärmepumpe - mit einem konventionellen Heizgerät kombiniert. Mitunter verbleibt dabei sogar der alte Heizkessel im Heizungskeller und schaltet sich nur noch an ganz kalten Tagen als Booster dazu.

Bild © Brötje 

Ein Beispiel für eine komplette, hybrid arbeitende Neuanlage ist die Brötje-Kombination des Gas-Brennwertkessels WGB mit der Luft/Wasser-Wärmepumpe BLW Mono-P mit Leistungen von 6 bis 11 kW in Monoblock-Bauweise. Das Außengerät umfasst die Luft/Wasser-Wärmepumpe mit leistungsgeregeltem Verdichter.

Die wandhängende Inneneinheit der Wärmepumpe beinhaltet u.a. eine Heizkreisregelung mit Statusüberwachung, Systemdiagnose und Fehlererkennung. Eingesetzt werden kann die Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen bis zu einer Außentemperatur von -20 °C. Für die optimale Einbindung in Hybridsysteme ist ein 40-Liter-Trennpuffer bereits integriert. Außerdem beinhaltet das Gerät eine Hybridfunktion, die eine automatische Umschaltung nach Energiepreis, CO₂ Ausstoß oder Primärenergiebedarf ermöglicht.

Die wandhängenden WGB EVO-Brennwertkessel, eingesetzt beispielsweise als Spitzenlastkessel, unterteilen sich in die Varianten ...

  • 15i (2,9 bis 15 kW),
  • 20i (2,9 bis 20 kW),
  • 28i (3,9 bis 28 kW) und
  • neu 38i (4,9 bis 38 kW)
  • mit wahlweise umfangreichem Zubehör.

Überdies sorgt eine vollautomatische Erkennung und Adaption der Gasarten (E, LL und Flüssiggas) für eine einfache Inbetriebnahme. Eine saubere Verbrennung wird über den Einsatz eines Vormischkanals namens OptiMix realisiert. Dadurch ist eine CO-Messung durch den Schornsteinfeger nur alle drei Jahre notwendig.

Weitere Informationen zur hybriden Wärmeerzeugung und zu Wärmepumpen können per E-Mail an Brötje angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE