Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1317 jünger > >>|  

Differenziertes Gas-Brennwertgeräte-Angebot von 2,9 bis 38 kW à la Brötje

(3.8.2020) Gas-Brennwertgeräte decken nach wie vor einen Großteil des Wärmebedarfs in Ein- und Zweifamilienhäusern ab. Um differenziert auf die jeweiligen Anfordernisse reagieren zu können, verfügen etablierte Firmen wie Brötje über eine breite Gerätepalette. Hier sind es insbesondere die Geräte der WGB EVO-Serie und der BBS EVO-Serie, die für Modernisierer infrage kommen. Sie decken einen Leistungsbereich von 2,9 bis 38 kW ab.

Die wandhängenden WGB EVO Geräte

... unterteilen sich in die Varianten 15i, 20i, 28i sowie - neu - 38i und sind optional mit umfangreichem Zubehör verfügbar. Um eine saubere Verbrennung zu erreichen, setzt Brötje auf einen Vormischkanal namens OptiMix - mit dem Ergebnis, dass eine CO-Messung durch den Schornsteinfeger nur alle drei Jahre notwendig ist.

Für Fälle, in denen ein Pufferspeicher angebunden oder direkt Warmwasser im Gerät bereitgehalten werden soll, gibt es zwei zusätzliche Gerätevarianten.

  • Das WGB-M EVO mit Leistungen von 2,9 bis 20 kW verfügt ab Werk über einen integrierten zweiten Mischerkreis.
  • Das WGB-K EVO 20/28i ist ein wandhängendes Gerät inklusive Warmwasserbereitung für kleine Haushalte. Der Gas-Brennwertkessel mit einer Leistung von 3,9 bis 20 kW ist mit einem 60-l-Trinkwassererwärmer ausgestattet, der platzsparend im 950 x 600 x 500 mm (Höhe x Breite x Tiefe) großen Gehäuse untergebracht ist.

Die BBS EVO Geräte

... werden in zwei Varianten angeboten - als SSP mit einem integrierten 135-l-Schich­ten­speicher bzw. als RSP mit einem 130-l-Rohrwendelspeicher. Die derzeit verfügbaren Heizleistungen liegen bei 2,9 bis 28 kW; der Geräte-Modulationsbereich reicht von 14 bis 100%.

Fotos © Brötje 

Alle Premiummodelle der WGB EVO-Serie und der BBS EVO-Serie sind als i-Varianten verfügbar und können mit der Gebäudeleittechnik (GLT/BMS) kommunizieren. Eine integrierte OpenTherm Schnittstelle ermöglicht auch die Verbindung mit intelligenten Thermostaten. Zudem lassen sich die Geräte mit dem Raumgerät IDA verbinden und mit der kostenlosen IDA App auch von unterwegs steuern - siehe auch Beitrag „Brötje macht seine Gas-Brennwertkessel Smart Home-fähig“ vom 27.11.2018.

Übrigens: Eine vollautomatische Erkennung inklusive Adaption der Gasarten (E, LL und Flüssiggas) verspricht eine einfache Inbetriebnahme der Geräte vor Ort.

Weitere Informationen zu der WGB EVO- und der BBS EVO-Serie, können per E-Mail an Brötje angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE