Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1619 jünger > >>|  

Whitepaper von Axis zu den Auswirkungen der DSGVO auf die Videoüberwachung

Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) - Auswirkungen auf die Videoüberwachung
  

(16.10.2018) Am 25. Mai 2018 endete endgültig die Übergangsphase der zwei Jahre zuvor in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung  (DSGVO). Die Verordnung gibt dem einzelnen Nutzer mehr Kontrolle darüber, welche seiner persönlichen Daten gesammelt, genutzt, gespeichert oder weiterverbreitet werden dürfen.

Ein Großteil der Diskussionen um die DSGVO konzentriert sich auf textbasierte, personenbezogene Daten, wie beispielsweise Namen, E-Mail- oder Postadressen, Geburtsdaten oder Bankinformationen. Weniger Beachtung fand hingegen visuelles Datenmaterial wie Bilder oder Videos. Die DSGVO greift aber auch für den Fall, dass Unternehmen Bild- oder Videomaterial generieren, auf dem einzelne Personen direkt oder indirekt identifiziert werden können.

Die Verordnung betrifft damit auch alle Betreiber von Videokameras. Um in diesem Punkt Unterstützung zu geben hat Axis, als eines der großen Unternehmen dieser Branche, ein 7-seitiges Whitepaper erstellt, das die Auswirkungen der DSGVO auf die Videoüberwachung zeigt und gleichzeitig als Anleitung zur Umsetzung der Verordnung dienen kann.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE