Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0011 jünger > >>|  

BAU 2019-Vorberichte aus der Halle A4: „Steine / Keramik“

(2.1.2019; BAU 2019-Vorbericht) In der Halle A4 finden sich die Bereiche Naturstein und Kunststein sowie Fliesen und Keramik einschließlich Fliesenverlegung für Boden, Wand und Bad sowie Fassadensystemen.

Gemäß dem BAU-Leitthema „Digital“ haben die meisten Aussteller auch digitale Tools im Programm, was nachfolgend zur Vermeidung von zu vielen Wiederholungen in der Regel nicht explizit erwähnt wird.

Belegungsplan der Halle A4 vergrößern (Geländeplan mit allen Hallen) © Messe München

Aussteller der Halle A4 mit einer Vorankündigung (gleichsam im Hallenplan von links nach rechts durch die Halle laufend):

Die Pflegeprofis von Finalit (A4/101) geben einen umfassenden Überblick über ihr Produkt- und Dienstleistungssortiment für die Reinigung, Imprägnierung und Pflege von Kunst- und Natursteinen sowie keramische Fliesen.

Agrob Buchtal (A4/500) präsentiert sein aktuelles Portfolio an Wohn- und Archi­tek­tur­ke­ra­mik - gegliedert in die 4 Themenbereiche Health & Care, Hospitality, Residential und Retail. Besucher können sich auch über Individualisierungsmöglichkeiten für Fliesen informieren; sie reichen vom Wasserstrahlschnitt bis zu firmenspezifischen Sonderfarben, Formaten und Motiven. Zu den Produktneuheiten zählt die keramische Bodenfliese mit Naturkork-Rückseite DryTile, die ohne Kleber verlegt wird und rückstandslos wieder entfernt werden kann, und sich damit besonders für den Ladenbau empfiehlt:

DryTile - Fliesen trocken verlegen (4:10 Minuten)

Neu bei Blanke (A4/409) sind matt-weiße Fliesenprofile und das Heiz/Kühl-System Permatop SF für Fliesen- und Natursteinbeläge mit einer selbstnivellierenden Energieverteilschicht.

Neben einem veränderten Standkonzept hat Schlüter-Systems (A4/418) einige De­sign- und Produktneuheiten für die Gestaltung von barrierefreien Duschen sowie eine neue Generation der Liprotec-Profile mit LED-Beleuchtung angekündigt - siehe dazu auch den Beitrag „Schlüter baut seine LichtProfilTechnik mit RGB+W-Streifen und 192 LEDs/m weiter aus“ vom 16.5.2017.

Alferpro (A4/521) hat sein Profil-Sortiment um Gefällekeile und Duschwandblenden sowie diverse LED-Profile aus der Alferlight-Linie ergänzt. Zur BAU hat das Unternehmen sein 16 Produktlinien umfassendes Sortiment zusätzlich um die Zubehör-Serie Alfertool für den Fliesenprofi ergänzt.

Dallmer (A4/325) hat zwei neue Duschrinnen für das Ablaufgehäuse CeraFlex (Bild rechts) im Programm. Diese können je nach Geschmack entweder nahezu unsichtbar oder ziemlich auffallend, z.B. mit einem Farbakzent, in der Fläche eingebaut wer­den - siehe u.a. Beitrag „Dallmer-Duschrinnen in Rotgold, Anthrazit und Messing“ vom 15.5.2017.

Der Schwerpunkt bei TECE (A4/424) liegt auf der Entwäs­se­rungs­tech­nik - samt montagefreundlichen Sortimentserweiterungen wie der Duschrinne TECEdrainline mit werkseitig angebrachter Dichtmanschette.

Die im Bundesverband Keramische Fliesen (A4/127) organisierten Mitgliedsunternehmen treten erstmals gemeinsam auf. Unter der Flagge der Qualitätsoffensive „Deutsche Fliese" wollen sie produktübergreifend Architekten, Innenarchitekten sowie Fachplanern und Bauingenieuren das gestalterische und funktionale Potenzial der keramischen Fliese veranschaulichen.

Fliesen „MetroFlair“ von Villeroy & Boch 

Zum Ausstellungsprogramm von Geberit (A4/331) gehören das überarbeitete Komplettbadsortiment Smyle für das Privatbad und das Objektgeschäft sowie das Duo­Fresh-Modul mit Keramikwabenfilter für frische Luft im Bad, das in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden kann:

Foto © Geberit 

Proline (A4/432) will die BAU für eine Neupositionierung des Unternehmens nutzen und seine bisherige Handels- und Handwerker-Ausrichtung um den Bereich Architektur ergänzen. Eine wichtige Rolle spiele dabei das Thema Farbe - nicht nur beim Konzept „Gestalten mit Fliesen“, sondern auch beim neuen Farbsystem, über das projektbezogene Sonderfarben abgerufen werden können.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE