Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0462 jünger > >>|  

Panik-Verschluss mit Touchbar der kompakten Art neu von ECO Schulte

(2.4.2019; BAU-Bericht) Mit dem Guardian EPN 2000 III hat ECO Schulte eine neue Generation von Paniktürverschlüssen mit Touchbar (Typ B nach EN 1125) in München vorgestellt. Der Entriegelungsbeschlag hat im Inneren eine neue Kulissentechnik, die eine kompakte Bauform und damit auch eine auffallend geringere Bauhöhe ermöglicht. Darüber hinaus tauchen beim Auslösen der Entriegelung die Seitenhauben ebenfalls ein, was im Fall der Fälle bei großem Gedränge das Durchkommen erleichtert und die Verletzungsgefahr mindert. Ferner sind die Auslösekräfte vergleichsweise gering, und die Betätigungsfläche der Touchbar bewegt sich stets parallel zur Türfläche.

Optional mechatronische Verriegelung

Dank der kompakten Mechanik im Inneren lässt sich im Guardian EPN 2000 III ergänzend eine mechatronische Verriegelung integrieren, die Flächenhaftmagnete und Fluchttüröffner ersetzen kann. Dadurch ist es möglich, eine mechanische Standard-Vollpaniktür durch Nachrüstung des neuen Panik-Verschlusses in eine mechatronische Tür nach EN 179 umzubauen. Zusätzlich lässt sich der Notausgang mit dem ebenfalls neuen FTI-Fluchtwegterminal, das auch optisch ansprechend wirkt, verriegeln - siehe Nachbarbeitrag.

Die neue Guardian EPN 2000 III soll gegen Ende des Jahres in Standard- und Sonderlängen lieferbar sein. Die wesentlichen Bauelemente des Verschlusssystems sind erhältlich in den Materialien Edelstahl und Aluminium.

Weitere Informationen zum Guardian EPN 2000 III können per E-Mail an ECO Schulte angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE