Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0459 jünger > >>|  

Selbstverriegelnde Panikschloss-Serie für Doppelflügeltüren neu von Dormakaba


  

(2.4.2019; BAU-Bericht) Die Anforderungen an Türen steigen ständig. Neben der Schutz von Wissen, Sachwerten und Personen sollen Zugänge optisch ansprechen und komplexe Zugangskontrollen bewältigen. Gefordert ist oft auch der sichere, versicherungstechnisch wirksame Verschluss nach jedem Schließen. Vor diesem Hintergrund hat Dormakaba die selbstverriegelnde Panikschloss-Serie SVI/SVA für 2-flügelige Türen entwickelt und auf der BAU 2019 erstmals vorgestellt:

  • Die SVI-Panikschlösser sind inaktiv und kommen im Standflügeln zum Einsatz,
  • die aktiven SVA-Panikschlösser sind für Gangflügel ausgelegt.

Die Schloss-Serie mit mechanischer und elektrischer (Motorschloss) Ablaufsicherheit zeichnet sich durch ihre Variantenvielfalt aus: Neben der einfachen mechanischen Lösung sowie den drückergesteuerten Panikschlössern gibt es auch vollmotorische SVI/SVA-Varianten für barrierefreie Türen sowie eine motorische Voll-Panikversion mit integriertem PR-Modul für Feuer- und Rauchschutztüren. Alle sind gemäß EN 179, EN 1125, EN 12209 und EN 14846 zertifiziert.

Auf der BAU wurde konkret ein vollautomatisches 2-flügeliges Türsystem gezeigt, das durch die Kombination aus dem neuen Panikschlosses SVA 2000 DCW, dem Standflügel-Panikschloss SVI 2000 DCW und dem modularen Drehtürantriebssystem ED 100/250 selbsttägig verriegelt. Durch den hauseigenen „Dorma connect and work“-(DCW-)Bus kann das System in Kombination mit den Dormakaba-Produkten ohne Motorschlosssteuerung betrieben werden.

Weitere Informationen zur Panikschloss-Serie SVI/SVA können per E-Mail an Dormakaba angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE