Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1024 jünger > >>|  

VDI 2552 Blatt 7: Damit die Zusammenarbeit beim Bauen dank BIM auch wirklich funktioniert

(14.6.2020) Bei der Anwendung von Building Information Modeling (BIM) sind funktionierende Prozesse wesentlich für die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts. Sie sorgen für einen definierten und koordinierten Daten- und Informationsaustausch zwischen allen Projektbeteiligten. Dabei ist die Ausprägung der jeweiligen Prozesse - abhängig von den gesetzten BIM-Zielen - unterschiedlich. Die Richtlinie VDI 2552 Blatt 7 „Building Information Modeling - Prozesse“ beschreibt beispielhaft Methoden und BIM-relevante Prozesse.

Unter „Prozessen“ versteht man Abfolgen von Aktionen und Interaktionen zum Erreichen festgesetzter Ziele. Die in VDI 2552 Blatt 7 beschriebenen Prozesse ...

  • dienen dem Austausch von Daten und Informationen, die im Rahmen der Methode BIM notwendig werden, und
  • definieren die Aufgaben und Rollen der Projektbeteiligten.

Darüber hinaus werden die Startvoraussetzungen für den Beginn eines Prozesses, die nachfolgenden Prozessschritte sowie die Bedingungen für ein erfolgreiches Prozessende definiert.

Ziel der Richtlinie ist die Vermittlung von Grundlagen der Strukturierung des Informationsflusses in BIM-Prozessen und die Darstellung von Methoden zur Prozessbeschreibung eines BIM-Prozesses über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerkes. Dabei zeigt VDI 2552 Blatt 7 schematisch den Zusammenhang zwischen den Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) und dem BIM-Abwicklungsplan (BAP) sowie den vereinbarten Informationslieferungen im Zuge der Wertschöpfung eines Bauwerks.

Herausgeber der Richtlinie VDI 2552 Blatt 7 „Building Information Modeling - Prozesse“ ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE