Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1033 jünger > >>|  

Novoferm und Velux canceln Teilnahme an der BAU 2021


  

(15.6.2020) Bislang haben nach nach unserem Kenntnisstand Xella, Schüco, Jansen Stahlsysteme, Roto, BMI-Group, Uzin Utz und Hoppe Coronavirus-bedingt ihre geplante Teilnahme an der BAU 2020 abgesagt. Heute (15. Juni) sind mit Novoferm und Velux zwei weitere große Unternehmen hinzugekommen, die sich in den vergangenen Jahren auf der Münchener Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme mit großen Messeständen und Begleitprogramm präsentiert haben.

Sowohl bei dem Systemanbieter von Tür- und Torlösungen sowie Verladesystemen als auch bei dem Tageslichtspezialisten werden die Messeteams bereits seit Monaten an den Messeauftritten gearbeitet haben, um den deutschen und internationalen Gästen auch 2021 ihre neuen Produkte und Highlights im besten Licht vorstellen zu können. Um so schwerer wird den Verantwortlichen die Absage gefallen sein.

Keine verlässliche Planung möglich

So kommentierte Rainer Schackmann, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Novoferm: „Für uns als international aufgestelltes Unternehmen ist der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern aus der ganzen Welt - auf der international ausgerichteten BAU - einer der wichtigsten Gründe zur Messe-Teilnahme. Aktuell kann nicht verlässlich vorhergesagt werden, dass der Messebesuch für Interessenten, Kunden und Mitarbeiter gesundheitlich vollkommen unbedenklich und uneingeschränkt möglich ist. Gerade den persönlichen Kontakt sehen wir jedoch in der derzeitigen Situation angesichts möglicher Reisebeschränkungen und strikter Auflagen als gefährdet an. Eine BAU mit Abstandsregelungen, strengen Hygienevorschriften und behördlichen Anordnungen entspricht nicht dem Charakter der Messe und ist nicht das Gleiche. ... Wir werden uns nun auf Projekte und Maßnahmen konzentrieren, die benötigt werden, um gemeinsam mit unseren Kunden während und nach der Krise gut aufgestellt zu sein.“

Das Unmögliche ist eingetreten

„Niemals hätten wir gedacht, einmal vor so einer Entscheidung zu stehen und die Teilnahme auszusetzen“, erklärt Jacob Madsen, Geschäftsführer Velux Deutschland. Das betrifft auch den Unternehmensbereich Velux Commercial, der ebenfalls auf die Teilnahme verzichten wird.

„Im Wechsel mit der Dach+Holz (siehe Abschlussbericht zur Dach+Holz 2020) ist die Messe BAU für Velux das größte jährliche Event, um unsere Neuheiten vorzustellen und uns mit unseren Kunden auszutauschen“, so Jacob Madsen. „Dies soll auch weiterhin so bleiben. Aber die Herausforderungen in Verbindung mit Corona sind noch nicht überwunden und die schwer vorhersehbare Entwicklung lässt derzeit keine andere Entscheidung zu, als den Auftritt abzusagen.“

Velux will nun mit Hilfe des neu gestalteten Partnerprogramms für Handwerker - den Velux-Experten - seine Partner dabei unterstützen, Aufträge zu generieren und Endkunden zum Austausch von alten Dachfenstern zu animieren. Dazu hat das Unternehmen gerade eine nationale Radio- und Online-Kampagne gestartet, die zusammen mit den Velux-Experten in den kommenden Wochen und Monaten weiter verstärkt werden soll.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE