Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1034 jünger > >>|  

GaLaBau in gewohnter Form für 2020 abgesagt; Alternativkonzept in Arbeit


  

(16.6.2020) Die NürnbergMesse hat in Abstimmung mit dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) entschieden, die GaLaBau 2020 nicht wie eigentlich geplant durchzuführen. „Diesen Schritt gehen wir nicht unüberlegt und erst nach reiflicher Prüfung“, so Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse. „In unsere Entscheidung, dass die GaLaBau erst 2022 wieder wie gewohnt in Nürnberg stattfinden wird, flossen maßgeblich die Wünsche unserer Aussteller und Besucher mit ein.“

Frau Wolf erinnerte heute noch einmal daran, dass die GaLaBau eine Erlebnismesse ist: „Sie lebt insbesondere von Live-Demonstrationen, Wettbewerben und der Möglichkeit, Maschinen, Geräte und Materialien anzufassen und auszuprobieren. Auch wenn unsere Kunden den Bedarf haben, Kontakte zu knüpfen und sich über neue Produkte zu informieren, sind die Bedenken in der Branche aufgrund der Covid-19 Pandemie einfach zu präsent, um eine GaLaBau im gewohnten Format stattfinden zu lassen.“

Bilder von der GaLaBau 2018

Alternativkonzept 2020

Die Messegesellschaft will den Herbsttermin 2020 aber wohl nicht ganz aufgeben und arbeitet an einem hybriden Alternativkonzept mit virtuell begleiteten Präsenzveranstaltungen: „Denkbar wäre beispielsweise, verschiedene Rahmenprogrammpunkte der GaLaBau, Fachforen oder auch Produktpräsentationen vor Ort auf dem Außengelände abzuhalten und virtuell zugänglich zu machen,“ sagte Frau Wolf heute und empfahl: „Behalten Sie sich also den diesjährigen Herbsttermin auf alle Fälle im Kalender!“

Save the Date 2022

Turnusgemäß soll die nächste „echte“ GaLaBau wieder vom 14. bis 17. September 2022 im Messezentrum Nürnberg stattfinden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE