Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1472 jünger > >>|  

Wohngesunde Kellerdeckendämmung neu von Linzmeier mit mineralischer Oberflächenbeschichtung

(31.8.2020) Linzmeier hat sein Kellerdeckendämmsystem Linitherm PAL KD erweitert: Mit dem Zusatz „BioZell“ verfügt es über Platten mit ökologischer Oberflächenbeschichtung auf mineralischer Basis, die im Zusammenspiel mit dem PU-Dämmkern ein gesundes Wohnen verspricht. Zur Erinnerung: Der Polyurethan-Dämmstoff von Linzmeier wird seit 2018 im „Bauverzeichnis Gesündere Gebäude“ vom Sentinel Haus Institut gelistet - siehe Beitrag vom 15.4.2018.

Bei BioZell handelt es sich um einen mineralischen Edelputz, der laut Datenblatt frei von Fungiziden, Bioziden und Topfkonservierern ist. Als anorganisches Produkt bietet der Oberflächenputz dennoch keinen Nährboden für Pilze, Algen oder Schimmel. Zu den Vorteilen der neuen Oberflächenbeschichtung gehört außerdem, dass sie sich nach dem Verlegen der Platten mit einer Silikatfarbe überstreichen und somit nachträglich gestalten lässt. Dabei tritt ein Verkieselungseffekt ein, der zu einer sehr robusten Oberfläche beiträgt. Die Beschichtung ist außerdem Allergiker-freundlich.

Der PU-Hartschaumkern der Platten wird mit einer Wärmeleitfähigkeit (λD) von 0,022 W/mK ausgewiesen. Ein 60 mm starkes Dämmelement kommt so auf einen U-Wert von 0,34 W/m²K, eine 80 mm starke Platte erreicht 0,26 W/m²K, eine 100 mm starke 0,21 W/m²K.


  

Befestigt werden die Linitherm PAL KD BioZell-Elemente mit Hilfe der zum System gehörenden Linifix-Befestigungsklammern und dem Nut-und-Federkonzept. Nach der Montage müssen nur noch die Platten- und Schnittkanten mit dem BioZell-Reparaturkit beschichtet werden, und die fertige Oberfläche kann nach 24 Stunden Trocknungszeit gestrichen werden. Mit dem BioZell-Reparaturkit können auch Beschädigungen oder Fehlstellen in den Platten ausgebessert werden.

Weitere Informationen zu Linitherm PAL KD BioZell können per E-Mail an Linzmeier angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE