Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1514 jünger > >>|  

Vlies-Tapete mit der Optik von Raufaser

(8.9.2020) Raufaser ist seit sehr langer Zeit ein beliebter Wandbelag: Sie kaschiert schwierige Untergründe, ist leicht zu verarbeiten, langlebig, robust und für jede Farbgebung offen. Die vergleichsweise lange Einweichzeit und das schwierige Entfernen nach dem Trockenen gehören allerdings zu den eher ungewünschten Eigenschaften - hier sind Vlies-Tapeten überlegen. Mit dem StoEuro-Vlies gibt es nun beides in einem Produkt: Die typische Optik und Struktur der Raufasertapete und die einfache Verarbeitung einer Vliestapete.

Der Kleber lässt sich auf das StoEuro-Vlies ohne Einweichzeit per Tapeziermaschine (mit StoTex Coll) oder direkt auf die Wand aufbringen (mit dem thixotropen Kleber StoTap Coll). Beide Kleber kommen verarbeitungsfertig auf die Baustelle.

Das Vlies außerdem ist einfach zu schneiden, dimensionsstabil und reißfest. Aufwändige Untergrundarbeiten entfallen, da das Vlies Unebenheiten dank Raufaserstruktur optisch ausgleicht.

Die Weiterverarbeitung ist ebenso problemlos und bietet gestalterischen Spielraum: Zum einen weist das StoEuro-Vlies einen hohen Weißgrad auf, zum anderen ist sein Saugverhalten recht gleichmäßig, was eine homogene Optik in der Regel mit nur einem Anstrich ermöglicht. Sichtbare Stöße lassen sich mit den Sto-Innenfarben einfach minimieren.

Weitere Informationen zu Vlies-Tapeten können per E-Mail an Sto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE