Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0296 jünger > >>|  

Betonzusatzmittel von Sika für faserbewehrten Sanierbeton aus dem Fahrmischer

(23.2.2021) Stark beanspruchte Betonflächen müssen nach einer gewissen Zeit saniert werden. Sika Deutschland bietet dazu Betonzusatzmittel an, die sich exakt auf die jeweiligen Anforderungen der (Fach-)Planer bzw. Verarbeiter zuschneiden lassen und via Transportbeton einen schnellen Baufortschritt ermöglichen.

Foto © Sika Deutschland 

Beispiel: Durch die Systemkomponenten SikaControl E-150, Sika Fibermesh und Sika­Control-40 wird ein kunststoffvergüteter, faserbewehrter und schwindreduzierter Transportbeton erzeugt. Der fugenlose Einbau aus dem Fahrmischer ist dabei um das bis zu Zehnfache schneller als die Sanierung mit Trockenmörtel aus Einzelgebinden. Entscheidend ist hier auch die Haftbrücke SikaControl E-260, die nicht frisch-in-frisch verarbeitet werden muss.

Die hohe Einbauleistung des Sanierungsbetons aus dem Fahrmischer führt zu kürzeren Bauzeiten. Damit kann beispielsweise der Betrieb eines Parkhauses schnell wieder aufgenommen werden.

Weitere Informationen zu Sanierungsbeton können per E-Mail an Sika angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE