Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1332 jünger > >>|  

Neue Adsorptionskältemaschine von Fahrenheit für den Heimgebrauch


  

(31.8.2021) Im Rahmen des Greentech Festivals Mitte Juni hat die Fahrenheit GmbH mit ZEO Mini eine neue Adsorptionskälteanlage vorgestellt. Das Kühlsystem in der Größe eines großen Kühlschranks (100x60x170 cm) erzeugt eine Kälteleistung von sechs Kilowatt. Damit lassen sich Wohnflächen bis max. 120 m² temperieren, womit sich das Gerät für Ein- bis Zweifamilienhäuser empfiehlt.

ZEO Mini erzeugt Im Rahmen eines chemischen Prozesses aus der Wärme Kälte und kann dazu überschüssige Wärme von Wärmenetzen, Mini-BHKWs, Brennstoffzellen oder Solarthermieanlagen nutzen. Als Kältemittel kommt klares, klimafreundliches Wasser zum Einsatz. „Adsorptionstechnik kann im Rahmen der Sektorenkopplung einen sehr sinnvollen Beitrag zur Nutzung von Abwärme darstellen. Dies führt zu höherer Energieeffizienz bei Kältelösungen und extremer Reduktion von Strombedarf und CO₂-Emission bei Kühllösungen“, erklärt Fahrenheit-Ge­schäfts­führer Axel Banoth. Die Anlagen von Fahrenheit kommen bereits zahlreich im industriellen Bereich zum Einsatz.

Funktionsprinzip der Adsorptionskühlung

Die Fahrenheit-Adsorptionskälteaggregate arbeiten nach dem Prinzip der Feststoff­sorption, Adsorption (lat. (an-)saugen) genannt. Adsorption bezeichnet die Anreicherung von Stoffen (Gase oder Flüssigkeiten) an der Oberfläche eines Festkörpers, dem Adsorbens.

In Adsorptionsprozessen wird Wasserdampf vom Sorptionsmaterial (Silikagel oder Zeolith) „angesaugt“ und aufgenommen (adsorbiert), wodurch Wasser verdampft, und Kälte erzeugt wird. Ist das Material gesättigt, wird es durch Wärmezufuhr regeneriert. Fahrenheit verwendet als Kältemittel reines Wasser ohne synthetische Kältemittel. Mit den Aggregaten lässt sich ein GWP von Null realisieren. Die Vorgaben der EU-Ver­ord­nung über fluorierte Treibhausgase (F-Gase Verordnung) werden problemlos eingehalten.

Weitere Informationen zu ZEO Mini können per E-Mail an Fahrenheit angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE