Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1140 jünger > >>|  

Rissüberbrückendes PUR/UREA-Beschichtungssystem von StoCretec für Verkehrsflächen

(4.8.2022) Schnelle Verarbeitung, erhöhte dynamische Rissüberbrückung, hohe Verschleißfestigkeit, kurze Aushärtezeit auch bei niedrigen Temperaturen - das verspricht das neue Beschichtungssystem StoFloor Traffic Elastic PM MultiBase von StoCretec. Konzipiert ist es für Parkhäuser, freibewitterte Parkflächen und Rad- und Gehwege auf Brücken.

Das Verkehrsflächensystem StoFloor Traffic Elastic PM MultiBase härtet schnell aus, auch bei niedrigen Temperaturen, und ist wenige Stunden nach der Applikation befahrbar. Mit PUR-Abdichtungsmembran und Polyurea-Verschleißschicht verfügt es über eine erhöhte dynamische Rissüberbrückung (Klasse B 4.2 bei -20 °C). Es braucht keine Kopfversiegelung, denn die Verschleißschicht StoPur AC MultiCoat ist hoch abriebfest und verschleißbeständig. Bei der Verschleißprüfung in Anlehnung an DIN EN 660-1:06-1999 (Pendeltest) gab es nach 2.000 Doppelhüben keinen Masseverlust. Das Material ist laut Datenblatt chemisch beständig gegen Öle, Treibstoffe und Tausalz sowie UV- und farbtonstabil - sprich: die Parkflächen sollten nicht vergilben und auch nicht ausbleichen.

Das geruchsarme und weichmacherfreie System wird manuell verarbeitet. Der reduzierte Einsatz von Quarzsand (minus 90% gegenüber herkömmlichen abgestreuten Systemen) und der Verzicht auf eine Kopfversiegelung verringern Materialkosten und Transportaufwand. Für die Produktion der Polyurethanharze kommen außerdem nachwachsende Rohstoffe zum Einsatz.

Weitere Informationen zum Verkehrsflächensystem StoFloor Traffic Elastic PM MultiBase können per E-Mail an StoCretec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)