Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1151 jünger > >>|  

Von Cybercrime bis Brandschutz: Themen-Highlights der Security Essen


  

(7.8.2022) Bei der Security Essen geht es vom 20. bis 23. September 2022 um Sicherheitstechnik und -dienstleistungen. Für Fachbesucher soll sich dabei nicht nur der Gang durch die Messehallen lohnen, sondern auch die Teilnahme am umfangreichen Rahmenprogramm. So befassen sich Fachleute in verschiedenen Foren u.: mit aktuellen Herausforderungen der Branche. Auch sind für Behörden, den Branchennachwuchs und Besucher aus den angrenzenden BeNeLux-Ländern spezielle Thementage geplant.

Cybersecurity

Auf der neuen Digital-Networking-Security-Konferenz in Halle 7 berichten Experten an den ersten beiden Messetagen über aktuelle Vorfälle, wichtige Schnittstellen zwischen der Corporate- und IT-Security, rechtliche Vorgaben und praktische Umsetzungsbeispiele. Konkret behandeln die Referenten der insgesamt 14 Vorträge u.a. die Themen ...

  • „Zwischen Cybercrime und Cyberwarfare – warum Cybersicherheit Chefsache ist“ (Thomas Köhler, Sachbuchautor),
  • „DDOS-Angriffe via IoT-Geräte“ (David Walkiewicz, Director Test Research bei AV-TEST) und
  • „Next Level Security Awareness Training“ (Alex Wyllie, Gründer und Geschäftsführer von IT-Seal).

Außerdem erwarten die Besucher wertvolle Handlungsempfehlungen beim Management von Cyber-Krisen (Dr. Holger Kaschner, Information Security Consulting, DCSO Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation) und Hinweise zur sicheren Nutzung von Cloud-Anwendungen (Oliver Dehning, Leiter der TeleTrusT AG Cloud Security). Die DNS-Kon­fe­renz wird in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift „kes“ organisiert.

Brandschutz

Im Security-Experts-Forum in Halle 6 präsentieren die ausstellenden Firmen der Security Essen täglich aktuelle Produktinnovationen und geben Einblick in Praxiserfahrungen, während das Brandschutzforum in Halle 7 umfassende Informationen zu Brandprävention und -bekämpfung liefert. Die Titel der insgesamt zehn Vorträge am 22. und 23. September lauten beispielsweise ...

  • „Neue Technologien und Innovationen im Brandschutz – Aktuelles aus Forschung und Entwicklung“ (Dirk Aschenbrenner, Direktor der Feuerwehr Dortmund),
  • „Einsatz von Drohnen im Brandschutz“ (Christian Liebezeit, m-c-quadrat) oder
  • „Brandschutz im IT-Grundschutz – Verbindung von Safety und Security“ (Lars Oliver Laschinsky, Institut für Sicherheits- und Gefahrentraining).

Partner des Brandschutzforums ist das Essener Haus der Technik.

Thementage der Security Essen

Die Security Essen zählt wichtige Entscheider und relevante Politiker zu ihren Gästen. So haben der Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Herbert Reul, und die Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie von Nordrhein-Westfalen, Mona Neubaur, ihren Besuch am zweiten Messetag angekündigt. Gleichzeitig findet zum ersten Mal der Behörden- und CSO-Tag statt, der sich an Sicherheitsverantwortliche beziehungsweise Chief Security Officer (CSO) öffentlicher Einrichtungen richtet. Vertreter von Behörden erhalten rabattierten Eintritt.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) findet der Tag der Aus- und Weiterbildung am ersten Messetag statt. Eingeladen sind Auszubildende, Studierende und Umschüler*innen der Sicherheitsbranche. Das Programm ermöglicht, wertvolle Kontakte zu knüpfen und zukünftige Arbeitsfelder näher kennenzulernen.

Am BeNeLux-Tag (21. September) lädt die Security Essen mit der Deutsch-Nieder­län­di­schen Handelskammer speziell Besucher*innen aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg zum Netzwerken ein. Ein Fachforum begleitet den Tag.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)