Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1239 jünger > >>|  

Lüften, Filtern, Heizen, Kühlen (u.a. adiabat), Wärmerückgewinnung in einem AiolosAir-Gerät

(25.8.2022) Mit dem HybriCool Flat-V hat Aio­losAir ein kompaktes, multifunktionales Gerät zur Luftbehandlung auf den Markt gebracht - und das jeweils mit unterschiedlichen Methoden:

  • Die Absenkung der Lufttemperatur ist beispielsweise über eine adiabate Kühlung und / oder eine integrierte ein- oder zweistufige Wärmepumpe möglich.
  • Die Erhöhung der Lufttemperatur kann entweder durch die Wärmepumpe oder ein elektrisches Vor- bzw. Nachheizregister umgesetzt werden.
  • Die Wärmerückgewinnung wird thermisch oder über einen Enthalpie-Wärmetauscher realisiert.

Das HybriCool Flat-V schließt damit die Lücke zwischen hygienischer Raumluftversorgung und energieeffizienter Raumluftkonditionierung. Das Energiemanagement übernimmt dabei eine werkseitig konfigurierte Steuerung, die auf Kundenwunsch angepasst werden kann. Optional sind außerdem Luftfilter und ein CO₂-Sensor integrierbar.

Das Gerät kann bis zu 1.000m³/h Frischluft zur Verfügung stellen. Damit eignet es sich für Aufenthaltsräume mit bis zu rund 30 Personen oder ca. 150 m² Fläche. Durch den Anschluss eines Luftkanalsystems können gleichzeitig auch mehrere Räume versorgt werden. Schulen bzw. Klassenräume, Kindergärten, Ladenlokale, Restaurants, Büroräume aber auch Einfamilienhäuser, sowohl im Neubau als auch bei der nachträglichen Sanierung, sind nur einige der vielfältigen Einsatzbereiche des Gerätes. Mit einer Tiefe von 600 mm kann es auch in einen Schrank eingebaut werden.

Besonders geringe Betriebskosten verspricht die adiabate Kühlung. Im Vergleich zu alternativen Kühlsystemen ist der energetische Aufwand etwa acht- bis zehnmal geringer. Die Kosten erstrecken sich auf den Strombedarf der ohnehin laufenden Ventilatoren und Wasser. Im Durchschnitt werden beim Einsatz der adiabaten Kühlung im Gerät sechs Liter Wasser / Stunde benötigt. Bei Wasserkosten von ca. 2 €/m³ ergeben sich daraus Verbrauchskosten von stündlich 0,01 €. Der zusätzliche Stromverbrauch liegt aufgrund der ohnehin arbeitenden Ventilatoren bei 0 kW. Sollte bei Bedarf das optionale Wärmepumpenmodul zusätzliche Kühlung bereitstellen, ist der Stromverbrauch dabei aufgrund der vorgeschalteten adiabaten Kühlung immer noch um rund 40% geringer als bei einer herkömmlichen Kühlung. Ausgelegt ist HybriCool Flat-V auf Außentemperaturen von -15 bis zu +55°C.

Die Luftführung erfolgt wahlweise über eine optionale Duct-Modul-Box zum Anschluss eines Luftführungskanals oder per Direkteinblasung via Diffusor-Modul-Box, die auf das Gerät montiert wird. Beide Varianten haben verschiedene Anschlussvarianten von oben, links oder rechts.

Ausgestattet ist HybriCool Flat-V serienmäßig mit einer intelligenten, netzwerkfähigen und webbasierten Regelung mit Touchdisplay, die über ein entsprechendes Gateway an alle gängigen Systeme der Gebäudeleittechnik angeschlossen werden kann. Aio­losControl ist dabei die Basis für ein komplexes Gerätemanagement, um stets den optimalen Betriebspunkt in Abhängigkeit von jeweiligen Anforderungen und Geräteausstattung zu finden. Kunden- und verwendungsspezifische Anforderungen lassen sich dabei einfach und schnell einbinden.

Weitere Informationen zu HybriCool Flat-V können per E-Mail an AiolosAir angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)