Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0314 jünger > >>|  

Akkreditierungsverbund für Studiengänge des Bauwesens gegründet

(13.4.2002) "Die Spitzenqualität der deutschen Bauingenieurausbildung ist auch in Zukunft gesichert." Dies erklärte am 10. April in Berlin der Vizepräsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dipl.-Ing. Dieter Rappert, bei der Gründung des Akkreditierungsverbundes für Studiengänge des Bauwesens (ASBau). Der Akkreditierungsverbund solle sicher stellen, dass auch nach Einführung der neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master für Bauingenieurstudiengänge der hohe Ausbildungsstandard gehalten und die fachlichen Anforderungen, die u.a. Ingenieurbüros, öffentliche Arbeitgeber und Unternehmen der Bauwirtschaft an junge Bauingenieure stellen, erfüllt werden.

Zu den Gründungsmitgliedern zählen

Im Mittelpunkt der Arbeit des ASBau steht die Sicherung der Ausbildungsqualität in Hinblick auf die Berufspraxis. Dazu zählt die Definition von Kriterien für die Akkreditierung von Studiengängen des Bauwesens, insbesondere für Bachelor- und Masterstudiengänge. Die Standards des ASBau sollen allen privatwirtschaftlichen Akkreditierungsagenturen sowie den Hochschulen Kriterien für eine zeitgemäße und zukunftorientierte Bauingenieurausbildung an die Hand geben.

Der ASBau nimmt keine Akkreditierungen vor und tritt nicht in Konkurrenz zu bestehenden Akkreditierungsagenturen. Der ASBau versteht sich vielmehr als eine Plattform für den Dialog zur Nachwuchsförderung, Personalentwicklung und Imagebildung zwischen allen am Bau Beteiligten.

Die Gründung des Akkreditierungsverbundes war mit der Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen notwendig geworden, da gleichzeitig auch die Leistungskontrolle und die Qualitätssicherung der dazugehörigen Studiengänge von den Bildungsministerien der Bundesländer auf die Hochschulen bzw. auf Akkreditierungsagenturen übertragen wurde, die jeweils ihre Standards selbst setzen können.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse:
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: