Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/2133 jünger > >>|  

Dezentrale Heizungspumpen in einer Zentralheizungsanlage sparen Energie

BINE-Projekt-Info (27.12.2006; zuletzt upgedatet am 7.2.2009) Bislang war die zentrale Umwälzpumpe ein Standardbestandteil einer Zen­tral­heizungsanlage. Damit alle Heizkörper gleichmäßig durchströmt werden, wird ein Heizkreislauf über Drossel­ven­tile und Thermostatventile geregelt (siehe: hydraulischer Abgleich). Hierdurch vergrößert sich allerdings der Strömungswiderstand, der durch eine entsprechend größere Leistung der Umwälzpumpe und damit höheren Stromverbrauch überwunden werden muss. Einen anderen Ansatz verfolgt ein aktuelles Forschungsprojekt, in dessen Rahmen kleine dezentrale Pumpen mit nur etwa einem Watt Leistung jeden Heizkörper einzeln versorgen.

Das BINE-Projekt-Info "Dezentrale Heizungspumpen" (13/06) stellt dieses dezentrale Pumpenkonzept vor, das sich zudem in zentrale Gebäudeleitsysteme integrieren läßt.

Die kleinen Pumpen entsprechen in Größe und Form üblichen Thermostatventilen und sie werden nur dann aktiv, wenn in "ihrem" Raum konkreter Wärmebedarf besteht. Dadurch verringern sich - zusätzlich zum ohnehin geringeren elektrischen Leistungsbedarf - auch die durchschnittlichen Laufzeiten im Vergleich zur zentralen Umwälzpumpe. Weitere Vorteile des dezentralen Konzepts sollen bei der Schnellaufheizung und der bedarfsgerechten Regelung der Vorlauftemperatur liegen. In einem Forschungsgebäude mit typischen Werten für den Gebäudebestand wurde ein Praxistest durchgeführt. Dabei wurde der Energieverbrauch einmal mit einer zentralen Umwälzpumpe und einmal mit dezentralen Kleinpumpen gemessen.

Der Praxistest ergab für Strom und Wärme vielversprechende Einsparpotenziale zu Gunsten der dezentralen Pumpen. Bis zur Marktreife des neuen Systems müssen aber noch weitere, das komplette Heizsystem betreffende Untersuchungen abgewartet werden. Das Projekt- Info "Dezentrale Heizungspumpen" ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst unter bine.info > Publikationen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)