Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0804 jünger > >>|  

Kleinspeicher, der sich mit 30 Euro pro Jahr bezahlt macht

(24.5.2007) Warmes Wasser von Anfang an, keine sinnlose Wasservergeudung bis die richtige Temperatur an der Zapfstelle ankommt, kein lästiges Tropfen und schon gar keine Aufheizung der Armatur: Gute Gründe sprechen für die dezentrale Warmwasserversorgung und den Einbau eines Kleinspeichers. Der neue SNU 5 SL von Stiebel Eltron will nicht nur mit den genannten Vorteilen punkten - namentlich "antitropf" und "thermostop" bezeichnet, sondern so zusammen mit der Wärmedämmung Energie und damit Geld sparen.


Dass eine dezentrale Warmwasserversorgung in vielen Fällen vorteilhafter gegenüber der zentralen Versorgung sein kann, ist mittlerweile weitgehend bekannt. Bei Handwaschbecken, Gästebädern oder in Küchen kommt der Speicher, wahlweise als Über- oder Untertischgerät, zum Einsatz. Die Entscheidung für eine Lösung wie den neuen 5-Liter-Kleinspeicher SNU 5 SL von Stiebel Eltron, ausgestattet mit den Weltneuheiten "antitropf" und "thermostop", kann sich so schnell bezahlt machen:

  • "antitropf" verhindert das lästige Tropfen während der Aufheizphase, spart damit Wasser und reduziert Kalkablagerungen an den Armaturen sowie an Spül- und Waschbecken.
  • Die "thermostop"-Funktion sorgt dafür, dass nicht die Armaturen auf Temperatur gehalten werden, sondern allein das Wasser im Behälter. Bei Temperierarmaturen zirkulierte das erwärmte Wasser bisher wie bei einer Schwerkraftheizung ständig zwischen Speicher und Armatur, die so erwärmt wurde und wie ein kleiner Heizkörper Wärme an die Umgebung abstrahlte. Fazit: Energie ging verloren. Dem wird bei "thermostop" ein Riegel vorgeschoben: Das warme Wasser bleibt im Speicher, solange es nicht gebraucht wird.

Das Einsparpotenzial der neuen Kleinspeicherserie ist so groß, dass im Vergleich zu anderen Techniken 30 Euro pro Jahr für Energie- und Wasserkosten eingespart werden können. So können sich die Kosten für ein Gerät nach etwa vier Jahren bezahlt machen. Eine Nutzung des Kleinspeichers von etwa 15 Jahren vorausgesetzt, spart man auf Dauer deutlich mehr Geld - und genießt dabei auch noch den Komfort.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)