Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1044 jünger > >>|  

Warmwasserbereitung bedarfsgerecht planen

(22.6.2005) Die Anforderungen an das warme Brauchwasser im Haushalt sind schnell auf den Punkt gebracht: Überall im Haus soll es verfügbar sein, immer in der gewünschten Temperatur und der benötigten Menge. Der Initiativkreis Erdgas & Umwelt stellt Systeme für Haus und Etagenwohnung vor, die diesen Komfort bieten - und dabei höchst wirtschaftlich arbeiten.

Warmwasserbereitung, Warmwasserspeicher, Brauchwasser, Neubau, Speicher, Speicherwasser, Gas-Brennwertheizung, Therme, Solarwärmeanlage, Heizungsmodernisierung, Gas-Kombiwasserheizer, Kombiheizung

Beim Neubau eines Ein- oder Zweifamilienhauses ist die zentrale Bereitung des warmen Brauchwassers klarer Favorit. Dabei werden alle Zapfstellen im Haus vom zentralen Speicher bedient. Wichtig ist die angemessene Größe dieses Speichers: Er muss genug Volumen haben, um den optimalen Komfort zu gewährleisten. Andererseits wird bei zu großen Speichern unnötig viel Energie für die Vorratshaltung verbraucht.

Das Speicherwasser sollte möglichst bedarfsgerecht erwärmt werden. Gas-Brennwertheizungen mit einem großen Modulationsbereich gelten als wirtschaftliche Lösung für alle anfallenden Aufgaben: Sie haben genug Wärmeleistung, um problemlos das warme Wasser fürs Wannenbad im Winter bereit zu stellen und gleichzeitig die Raumheizung zu versorgen. Im Sommer, wenn keine Raumheizung erforderlich ist, sorgt das Brennwertgerät für wirtschaftliches Warmwasser. Der Initiativkreis Erdgas & Umwelt weist darauf hin, dass die Gas-Brennwertheizung bei einem zentralen System hervorragend von einer Solarwärmeanlage unterstützt werden kann.

Auch bei der Heizungsmodernisierung sprechen Komfortgewinn und Energieeinsparung für die Einrichtung einer zentralen Warmwasserbereitung - auch wenn zuvor ein dezentrales System installiert war. In kleineren Etagenwohnungen ist ein indirekt beheizter Speicher oft überdimensioniert. Hier sind häufig Gas-Kombiwasserheizer eine maßgeschneiderte, kostengünstige und platzsparende Lösung. Diese Geräte liefern wahlweise Wärme für Raumheizung oder warmes Wasser.

In der Broschüre "Heizen mit Erdgas" stellt der Initiativkreis Erdgas & Umwelt anschaulich und allgemeinverständlich alle Möglichkeiten der energiesparenden Warmwasserbereitung mit Erdgas vor. Sie ist kostenlos erhältlich - per E-Mail an info@ieu.de.

siehe auch:

  • Initiativkreis Erdgas & Umwelt
    Neutralitäts-Check: Mitglieder des Initiativkreises Erdgas & Umwelt sind Hersteller von allgemeiner Heizungstechnik, Gaslieferanten wie z.B. ruhrgas sowie Verbände wie der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft und der Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima.
  • Bild: Junkers (Bosch-Gruppe)

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)