Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0857 jünger > >>|  

Was kosten Dusche und Vollbad?

  • Kostenvergleich der ASUE vergißt die Sonne! So gewinnt Erdgas vor Strom.

(2.6.2007) Was kosten Dusche und Vollbad? Heizung und Warmwasserbereitung sind die „Energie-Großverbraucher“ im Haushalt. Rund 90% des gesamten Haus-Energiebedarfs entfallen auf sie. Während der Heizenergiebedarf durch den Austausch veralteter Heizkessel und verbesserte Wärmedämmung seit Jahren rückläufig ist, bleibt der Energie- und Wasserbedarf für Warmwasser konstant hoch oder zeigt sogar ansteigende Tendenz. Der Grund: Die Sanitärausstattung wird immer komfortabler sowie Wellness-betonter und die Lebensgewohnheiten ändern sich: Tägliches Duschen ist heute für viele Menschen selbstverständlich. Deshalb sind Energie sparende und kostengünstige Lösungen für die Erwärmung von Trinkwasser gefragt.


Wer über die Kosten für Warmwasser nachdenkt, sollte neben den Anschaffungskosten für die Warmwasserbereitungs-Systeme vor allem die Energiekosten berücksichtigen, denn belasten als verbrauchsgebundene Kosten kontinuierlich die Haushaltskasse. Die „Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch“ (ASUE), deren Mitglieder mehrheitlich Erdgas-Unternehmen und Energieversorger sind(), hat vor diesem Hintergrund die verbrauchsgebundenen Kosten für eine Dusche und für ein Vollbad mit Strom und Erdgas vergleichen. Betrachtet wurden dabei die Wasser- und die Energiekosten.

erneuerbare Energien vergessen!?

Für diesen Vergleich wurden zwei gängige Warmwasserbereitungs-Systeme ausgewählt: eine zentrale Warmwasserbereitung mit Erdgas (Speichersystem mit indirekt beheiztem Trinkwasserspeicher) und ein mit Strom betriebener Durchlauferhitzer. Vielleicht aufgrund dessen, dass die Mitglieder der ASUE mehrheitlich Erdgas-Unternehmen und Energieversorger sind, kommen thermische Solaranlagen, Holzpelletheizungen oder Wärmepumpen in diesem Vergleich nicht vor ... weil sie das vergleichsweise gute Abschneiden von Erdgas trüben könnten? Siehe ergänzend Beitrag "Öko-Test: 'Wärmepumpen bei Kosten und Umwelt vorn'" vom 14.5.2007 sowie weitere Querverweise weiter unten.

Zurück zum ASUE-Vergleich zwischen Strom und Gas: Für einen Kubikmeter Trinkwasser sind rund 1,70 Euro (einschl. MWSt., ohne Grundpreis) zu zahlen. Daraus ergeben sich für eine Dusche (50 Liter) Wasserkosten in Höhe von 9 Cent und für ein Vollbad (120 Liter) von 20 Cent. Als Energiebedarf wurde für das erdgasbetriebene System von 2,85 kWh (Dusche) und von 6,82 kWh (Vollbad), beim elektrisch betriebenen System von 1,69 kWh (Dusche) und von 4,05 kWh (Vollbad) ausgegangen. Für die Energiepreise wurden bei Strom 18,5 Cent/kWh und bei Erdgas 6,0 Cent/kWh ermittelt.

Daraus resultieren beim Vollbad Gesamtkosten in Höhe von 95 Cent bei elektrischer Warmwasserbereitung gegenüber 61 Cent bei der Warmwasserbereitung mit Erdgas. Beim Duschen betragen die Kosten 40 Cent (Strom) beziehungsweise 26 Cent (Gas) - das entspricht einer Ersparnis von rund 50 Euro pro Jahr für eine Person, die täglich einmal duscht. Für Erdgas sprechen außerdem die deutlichen Umweltvorteile - sofern man alternative Energien außer acht lässt: Denn Erdgas muss nicht - anders als Strom - mit Verlusten in Sekundärenergie umgewandelt werden. So war zumindest noch die Sicht 2007.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)