Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0555 jünger > >>|  

Selbstschluss-Thermostatarmatur mit Verbrühungsschutz bei hohen Vorlauftemperaturen

(27.3.2013; ISH 2013-Bericht) Die neu designten Aqualine-Therm-Wandbatterien für Wasch- und Duschanlagen haben eine neue Bedienlogik erhalten und verfügen jetzt über ein „Safe-Touch“-Gehäuse.


Die erstmals bei selbstschließenden Armaturen eingesetzte Bedienmechanik der seit­lichen Ventil-Taste bietet eine eindeutige, ergonomische Benutzerführung. Nach kur­zem Druck auf die Fingerführung von oben nach unten startet der Wasserfluss. An­schließend federt die rechtsseitig angeordnete Taste sofort zurück in die Ausgangs­position.

Franke nutzte die Designüberarbeitung, um die neuen Aqualine-Therm-Armaturen mit einem verbrühungssicheren „Safe-Touch“-Gehäuse zu versehen. Die maximale Ober­flächentemperatur entspricht dem 40° C warmen Mischwasser und garantiert unbe­schwerten Hautkontakt an der gesamten Armatur. Zugleich sorgen ein einstellbarer Temperaturanschlag und der aktive Verbrühungsschutz durch die neue Thermostat­kartusche für ...

  • die sichere und regelkonforme Begrenzung der Wassertemperatur auf 40°C
  • inklusive automatischer Abschaltung bei Kaltwasserausfall.

Für hohen Nutzerkomfort kann der Thermostat auch bei wechselnden Druck- und Lastbedingungen im Rohrnetz die Temperatur konstant halten.

Bei hohen Vorlauftemperaturen...

Der Einsatz eines aktiven Verbrühungsschutzes ist in öffentlich zugänglichen Sanitär­anlagen bei hohen Vorlauftemperaturen (≥ 60°C) zwingend vorgeschrieben. Denn ne­ben der Verwendung hochwertiger, zugelassener Armaturenmaterialien vermindern Warmwassertemperaturen von ≥60° C das Infektionsrisiko durch Verkeimungen inner­halb der Trinkwasserinstallation eines Gebäudes, z.B. mit Legionellen. Zur Gewährleis­tung bestmöglicher Trinkwasserhygiene ermöglichen die Aqualine-Therm-Armaturen eine manuelle thermische Desinfektion. Mit einem 2-mm-Inbusschlüssel lässt sich der im Thermostatgriff integrierte Temperaturanschlag ohne Demontage entriegeln, um eine thermische Desinfektion durchzuführen.

Der Einsatz von Selbstschlussarmaturen führt aufgrund des automatischen Wasser­stopps nach eingestellter Fließzeit zu nachweisbaren Wasser- und Energieeinsparun­gen gegenüber konventionellen Armaturen. Zusätzlich sorgt bei den Duscharmaturen ein Wasser sparender Durchflussmengenregler für einen konstanten Volumenstrom von 12 bzw. 9 l/min.

Die neuen Aqualine-Therm Duscharmaturen sind erhältlich in den Ausführungsvarianten ...

  • mit Abgangsbogen,
  • als Aufputzduschkombination mit Duschrohr und Duschkopf sowie
  • mit Handbrauseanschluss.

Mit einem Stichmaß von 150 mm eigenen sich diese Duscharmaturen auch für die Um­rüstung bestehender Anlagen. Die Wascharmatur ist mit einem Laminarstrahlregler für hygienische Wasserabgabe und arretierbarem Schwenkauslauf ausgestattet, der in drei verschiedenen Ausladungen angeboten wird (176/244/276 mm). 

Weitere Informationen zur Selbstschluss-Thermostatarmatur Aqualine-Therm können per E-Mail an Franke angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)