Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0379 jünger > >>|  

Thermostate machen Baden und Duschen sicherer und bequemer

(1.3.2006) Mehr Komfort und dabei noch Geld sparen? Die Vorteile von Thermostaten gegenüber "dummen" Sanitärarmaturen sind vielen Personen nicht bekannt. Dabei macht das Plus an Annehmlichkeit und Sicherheit beispielsweise die neue Thermostatlinie Grohtherm von Grohe zu einer lohnenden Anschaffung, durch die sich gleichzeitig Wasser und Energie sparen lassen.

Sanitärarmatur, Sanitärarmaturen, Thermostat, Thermostaten, Grohtherm, Grohe, Turbostat, CoolTouch, Baden, Duschen, EasyLogic, Thermostat-Armatur, Thermostat-Armaturen, Thermostat-Kartusche, Druckschwankungen, EcoButton, SafeStop

Grohe hat mit der Einsteigervariante Grohtherm 1000 und den Modellen Grohtherm 2000 und 3000 eine ganz neue Thermostatgeneration geschaffen, die das tägliche Leben im Badezimmer ein wenig angenehmer und sicherer macht. Dafür sorgen ...

  • "Turbostat",
  • "CoolTouch" und
  • "EasyLogic".

Alle Grohtherm-Armaturen sind mit Turbostat ausgestattet: Es gleicht mögliche Druck- und Temperaturschwankungen in Sekundenbruchteilen aus. Die neu entwickelte Thermostat-Kartusche reagiert laut Grohe auf Veränderungen bedeutend schneller als ihre Vorgängerin. Und bei einem kompletten Ausfall der Kaltwasserversorgung sperrt ein integriertes Thermoelement den Heißwasserzufluss sofort ab.

Weiterere Merkmale aller drei Grohtherm-Thermostate:

  • Mit dem EcoButton lässt sich der Wasserdurchfluss individuell um bis zu 50 Prozent verringern.
  • Die Sperrtaste SafeStop verhindert, dass die Temperatur versehentlich zu heiß eingestellt wird und blockiert den Griff bei 38 Grad Celsius. Nur ein Tastendruck am Thermostatgriff ermöglicht ein bewusstes Überwinden der Sperre.

Grohtherm 2000 und 3000 haben noch zwei weitere Funktionen. Eine von ihnen ist CoolTouch, ein zusätzlicher Schutz vor Verbrennen. Eine innere Kaltwasserkühlung bewirkt, dass die Chrom-Oberfläche der Armatur nicht heißer als das Dusch- oder Badewasser wird. Neugierige Kinder können das Thermostat problemlos überall anfassen und auch für ältere Menschen mit nachlassender Sehkraft ist die Handhabung sicherer.


Im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen bedeutet der "Cool Touch", dass die Gehäusetemperatur an jeder Stelle des Thermostaten maximal ein Grad über der Temperatur des auslaufenden Wassers liegt. Dies gilt auch für den Heißwasserzufluss am Thermostaten. Denn dieser ist komplett von einem ringförmigen Kühlkanal umgeben und dadurch - wie in der Thermografie zu sehen - deutlich kühler als die gewählte Wassertemperatur, die mit 38 Grad (im Bild dunkelorange) die wärmste Temperatur der Messung hat.

Das zweite Extra ist EasyLogic, eine neu entwickelte Bedienlogik. Sie ermöglicht eine wirklich einfache, intuitive Handhabung der Armatur und zeichnet sich durch gut ablesbare Skalen aus, die extra auf einer nicht-spiegelnden Oberfläche aufgebracht sind.

Nur Grohtherm 3000 trägt abschließend das Qualitätsmerkmal Handcrafted. Dazu wird die Armatur von Hand poliert - anstatt von einer Maschine

Alle drei Grohtherm-Varianten sind als Thermostat-Brausebatterie und -Wannenbatterie und Grohtherm 2000 und 3000 auch als Unterputz-Thermostatbatterie erhältlich (rechts: Grohtherm 2000 Thermostat-Brausebatterie).

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)